Corona-Fall: SV Dorsten-Hardt wartet auf den Test

mlzFussball

Nachdem im Seniorenbereich ein Corona-Fall aufgetreten ist, wartet der SV Dorsten-Hardt auf einen Test sämtlicher Kontaktpersonen.

Hardt

, 19.08.2020, 09:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Dienstag hatte der Vereinsvorstand von einem Corona-Fall in der zweiten Herrenmannschaft erfahren und daraufhin den Trainingsbetrieb im Seniorenbereich ausgesetzt. „Wir haben unverzüglich Kontakt zum Kreisgesundheitsamt aufgenommen, das seinerseits das Deutsche Rote Kreuz informiert hat“, berichtete der Hardter Vorsitzende Michael Richter am Mittwochmorgen im Gespräch mit unserer Redaktion. Das DRK ordnete einen Test sämtlicher Kontaktpersonen des betroffenen Spielers an, der am Mittwochabend stattfinden soll. „Aktuell“, so Michael Richter, „warten wir nur noch auf den genauen Zeitpunkt. Vorbereitet haben wir alles.“

Jetzt lesen

Der erkrankte Spieler war Mitte vergangener Woche aus dem Urlaub zurückgekehrt. Am Sonntag wurde er dann von der Fluggesellschaft informiert, dass in seinem Flugzeug ein Corona-Fall aufgetreten sei. Montags ließ er sich testen, dienstags hatte er sein Ergebnis: positiv - im Gegensatz zu einem Mannschaftskollegen, der ebenfalls im Flieger gesessen hatte.

Noch am Dienstag informierte der Spieler den Hardter Vorstand, der daraufhin den Trainingsbetrieb der ersten und zweiten Mannschaft aussetzte, denn der Erkrankte hatte am vergangenen Donnerstag am gemeinsamen Training beider Teams teilgenommen. „Jetzt müssen wir warten und hoffen“, sagt Michael Richter. „Vielleicht hat er ja niemanden angesteckt. Aber es kann ja genauso gut sein, dass jemand das Virus auf einem anderen Weg aufgenommen hat.“ Am Donnerstag werden Richter und die Hardter es wissen, denn erst dann dürften die Ergebnisse vorliegen. Und erst dann wird klar sein, welche Auswirkungen der Corona-Fall auf die Mannschaften des Vereins haben wird.

Lesen Sie jetzt