Der SV Schermbeck geht selbstbewusst ins Spiel gegen den ASC Dortmund

Fußball

Nach drei Siegen in Serie geht Oberligist SV Schermbeck slebstbewusst ins Heimspiel gegen den Tabellendritten ASC Dortmund. Dabei hat der SVS schlechte Erinnerungen ans Hinspiel.

von Andreas Leistner, Ralf Weihrauch, Niklas Berkel

Dorsten, Schermbeck, Raesfeld

, 24.03.2019, 05:35 Uhr / Lesedauer: 3 min
Der SV Schermbeck geht selbstbewusst ins Spiel gegen den ASC Dortmund

Dominik Milaszewski (M.) und der SV Schermbeck wollen sich gegen den ASC Dortmund nicht verstecken. © Joachim Lücke

Oberliga Westfalen

SV Schermbeck - ASC Dortmund

So. 15 Uhr,Volksbank-Arena, Im Trog 52, 46514 Schermbeck

Tabelle: Schermbeck, (7.), Dortmund (3.).

Tendenz: Geht es nach der Tabelle sind die Gäste Favorit, doch Schermbeck ist mit drei Siegen in Serie gut in Form.

Das sagt Cotrainer Vehbija Hodzic: „Thomas Falkowski war die ganze Woche krank, wird aber am Sonntag da sein. Wir haben dennoch sehr gut trainiert und uns gut auf das Spiel vorbereitet. Wir haben einiges gutzumachen, denn im Hinspiel lagen wir nach 20 Minuten 0:4 zurück.

Das wird uns aber nicht noch einmal passieren. Nach sechs Spielen ohne Niederlage und drei 1:0-Erfolgen werden die Gegner vor uns Respekt haben. Zudem haben wir keinen Grund, übermütig zu werden. Wir liegen zwar sechs Punkte hinter Platz drei, aber auch nur sieben vor einem Abstiegsplatz. Gökhan Turan und Aldin Hodzic sind wieder mit dabei.“

Landesliga 4

SV Dorsten-Hardt - SG Bockum-Hövel

So. 15 Uhr, Auto-Köpper-Sportpark II, Storchsbaumstr. 59, 46282 Dorsten.

Tabelle: Hardt (13.), Bockum-Hövel (16.).

Tendenz: Durch den Sieg gegen Hüls hat die Hardt die Abstiegsränge verlassen. Gegen den Tabellenletzten kann nachgelegt werden.

Das sagt Trainer Martin Stroetzel: „Der Abstiegskampf beginnt eigentlich erst jetzt, denn bislang waren wir in einer Findungsphase, in der wir das Geschehene aufgearbeitet haben. Wir haben zwar einen positiven Trend zu verzeichnen, müssen aber nun den Platz verteidigen, auf dem wir jetzt stehen.

Ich bin zwar ein Trainer, der seinem Team gut vermitteln kann, um was es geht, ich glaube aber, dass meine Spieler das auch sehr gut selber wissen. Da wird keiner übermütig, bloß weil wir gegen den Tabellenletzten spielen.

Die Aufstellung muss ich wieder ändern, weil erneut Spieler aus diversen Gründen nicht da sind. Das bin ich aber mittlerweile gewöhnt.“

Bezirksliga 11

DJK Billerbeck - RW Deuten

So. 15 Uhr, Sportzentrum Billerbeck KR2, Helker Berg 1, 48727 Billerbeck.

Tabelle: Billerbeck (15.), Deuten (1.).

Tendenz: Deuten lässt gar nicht mehr Federn, gewinnt seine Spiele souverän. Der Vorletzte sollte da keinen Stolperstein darstellen.

Das sagt Cotrainer Markus Falkenstein: „Bei uns sieht es personell aus wie immer: schlecht. Kieron Ihnen ist frisch operiert, Jan Pohlmann und Nico Mueller sind verletzt, Jonas Goeke gelb-gesperrt, Dennis Heyer verhindert. Tim Heinsen kommt erst am Sonntagmorgen aus dem Urlaub zurück. Ob es Sinn macht, dass er spielt, müssen wir sehen.

Aber Bangemachen gilt nicht. Wir sind das ja gewohnt. Von Billerbecks Tabellenplatz dürfen wir uns allerdings nicht täuschen lassen. Nur darauf zu blicken, wäre genau die falsche Herangehensweise.“

TuS Haltern II - TuS Gahlen

So., 15 Uhr, SA Haltern, Stausee III, Lippspieker, 45721 Haltern am See .

Tabelle: Haltern (4.), Gahlen (12.).

Tendenz: Mit dem Sieg vergangene Woche hat Gahlen seinen Vorsprung auf die Abstiegsplätze ausgebaut. Es wäre wichig, nachzulegen. Gegen die Halterner Reserve wird das aber schwierig.

Das sagt Trainer Dirk Cholewinski: „Das wird natürlich kein leichter Gang. Aber wir schauen nicht auf den Gegner, wir müssen auf uns schauen. Wenn wir die Leistung der letzten drei Spiele abrufen können, ist auch in Haltern was für uns drin. Aber auch nur dann. Wir fahren auf jeden Fall dorthin, um weiter zu punkten.

Personell sieht es leider wieder schlecht aus. Matthias Hoppius, Marek Cvetkovic und Robin Rodriguez sind verletzt, Orkay Güclü gesperrt. Für Georg Geers und Jens Dahlhaus kommt ein Einsatz noch sehr früh, sie sitzen aber auf der Bank.“

Kreisliga A 1 RE

TSV Raesfeld - TuS Velen

So. 15 Uhr, SA Raesfeld II, Zum Michael, 46348 Raesfeld.

Tabelle: Raesfeld (3.), Velen (9.).

Tendenz: Raesfeld hat 35 Tore mehr geschossen und 26 weniger kassiert. Ein Punktverlust wäre eine Überraschung.

SC Marl-Hamm - FC RW Dorsten

So. 15 Uhr, SA Feldweg I, Feldweg, 45772 Marl.

Tabelle: Hamm (11.), Dorsten (5.).

Tendenz: Hamm hatte jetzt zwei Wochen spielfrei, Dorsten spielte noch unter der Woche. Frische oder Spielpraxis, was setzt sich durch?

Westfalia Gemen II - BVH Dorsten

So. 15 Uhr, WESCH-Sportpark an der Jugendburg I, Coesfelder Str. 17, 46325 Borken.

Tabelle: Gemen II (10.), BVH (7.).

Tendenz: Die vergangenen beiden drei Spiele zwischen den beiden endeten unentschieden. Einen klaren Favoriten gibt es auch diesmal nicht.

SV Altendorf-Ulfkotte - SC BW Wulfen

Sa. 15 Uhr, Volksbank Arena Altendorf, Gildenweg 50, 46282 Dorsten.

Tabelle: Altendorf (12.), Wulfen (2.).

Tendenz: Neun Niederlagen in Serie – und jetzt kommt der Zweite. Wulfen gewinnt.

SV Lembeck - SuS Hervest-Dorsten

So., 15 Uhr, SA Dorsten-Lembeck, Am Hagen 29, 46286 Dorsten.

Tabelle: Lembeck (6.), Hervest(7.).

Tendenz: Die Niederlagenserie hat der SVL vorerst gestoppt. Der SuS befindet sich mit zwei Punkten aus drei Spielen auf dem Weg der Besserung. Trotzdem ist Lembeck Favorit.

Kreisliga B 1 RE

FC Marbeck - SSV Rhade

So. 15 Uhr, SA Borken-Marbeck III, Nordholter Heide 12, 46325 Borken .

Tabelle: Marbeck (4.), Rhade (2.).

Tendenz: Um am Tabellenführer dranzubleiben muss Rhade gewinnen.

TSV Raesfeld II - Eintracht Erle

So. 13 Uhr, SA Raesfeld II, Zum Michael, 46348 Raesfeld.

Tabelle: Raesfeld II (10.), Erle (6.).

Tendenz: Für beide Mannschaften ist das Derby das wichtigste Spiel des Jahres.

Kreisliga B 2 RE

SuS GW Barkenberg - RW Dorsten II

So. 13 Uhr, SA Dorsten-Barkenberg II, Midlicher Kamp 12, 46286 Dorsten.

Tabelle: Barkenberg (4.), Dorsten (16.).

Tendenz: Für die 0:5-Pleite in Deuten will sich Barkenberg rehabilitieren. Auch ohne Oli Dirr.

Frauen-Landesliga 3

SSV Rhade - SG Telgte

So. 13 Uhr, Sportpark Risthaus II Kunstrasen, Dillenweg 115, 46286 Dorsten.

Tabelle: Rhade (1.), Telgte (9.).

Tendenz: Zuhause ist Rhade klarer Favorit.

Frauen-Bezirksliga 5

C. Flaesheim II - TuS Gahlen

So. 17 Uhr, SA Haltern-Flaesheim II, Dr.-Hermann-Grochtmann-Str., 45721 Haltern.

Tabelle: Flaesheim II (13.), Gahlen (9.).

Tendenz: Ein Sieg gegen den Vorletzten ist Pflicht.

Frauen-Kreisliga A RE

RC Borken-Hoxfeld - SV Lembeck

So. 15 Uhr, SA Borken-Hoxfeld II, Pröbstinger Allee 7, 46325 Borken.

Tabelle: Hoxfeld (3.), Lembeck (8.).

Tendenz: Gegen Hoxfeld läuft es wohl auf eine Pleite hinaus.

Lesen Sie jetzt