Die Füße stehen still, das Gesäß wandert

Dorstens sportlicher Adventskalender

In der 16. Übung unseres Kalenders geht es in Schrittstellung nicht vom Fleck.

Dorsten, Schermbeck, Raesfeld

16.12.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Turnübung

Das hintere Knie wird gebeugt, das Gesäß wandert nach unten und wieder nach oben. © Klein-Bösing

16. Dezember

Kniebeuge in Schrittstellung

In einer Schrittstellung steht das vordere Knie über dem Fuß, das Bein ist angewinkelt. Das zweite Bein ist ebenfalls angewinkelt und nach hinten gestreckt. Der Körper wird abgesenkt, so dass das hintere Knie ca. 5 cm über dem Boden ruht, dann wieder hoch. Dabei bewegt sich das vordere Bein nicht, sondern das Gesäß wird nach hinten unten geführt und wieder hoch.

Drei Durchgänge je Seite mit 10 - 20 Wiederholungen.

Vorsicht: Das Knie muss immer hinter oder oberhalb der Fußspitze bleiben Rücken bleibt gerade. Grundsätzlich muss die Position stabil ausbalanciert werden. Hände nicht auf dem Knie abstützen.

Turnübung

So soll es aussehen: Der vordere Fuß bewegt sich nicht, der Körper wird abgesenkt. © Klein-Bösing

Als Selbstkontrolle kann man seitlich über die Schulter gucken und überprüfen, dass man nur hoch und runter und nicht vor und zurück geht.

Varianten: Das Knie nicht so nah zum Boden führen (leichter).

Wenn die Übung sicher beherrscht wird, kann man im Sprung einen Schrittwechsel machen und wieder in der tiefen Schrittstellung landen.

Vor der Übung bitte das Aufwärmen und Dehnen nicht vergessen! Die Anleitung dazu und alle bisherigen Übungen finden Sie hier.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt