So stehen Dorstens Teams zur Sommersaison

mlzTennis

Der Westfälische Tennisverband lässt die Mannschaften in der anstehenden Sommersaison frei entscheiden, ob sie in ihren Ligen antreten wollen. Dorstens Teams haben eine klare Meinung.

von Jan-Henning Janowitz

Dorsten

, 19.05.2020, 06:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bis zum Mittwoch haben die Dorstener Tennisteams Zeit, um eine Entscheidung zu treffen, ob sie am Wettspielbetrieb des Westfälischen Tennisverbandes teilnehmen möchten. Eine Stichprobe unter fünf Dorstener Vereinen hat ergeben, dass auch 2020 reger Betrieb auf Dorstens Tennisanlagen herrschen wird.

Von den zehn ursprünglich gemeldeten Erwachsenen-Teams des BVH Tennis Dorsten gehen sieben Mannschaften an den Start. Sportwart Alexander Steffens weist darauf hin, dass nicht nur die Corona-Pandemie ausschlaggebend für die Abmeldung von drei Mannschaften war. „Unsere abgemeldeten Teams haben auch Terminprobleme aufgrund beruflicher und privater Verpflichtungen“, so Steffens.

Jetzt lesen

Beim TV Feldmark freut sich Manfred Schwarz darüber, dass trotz Corona auch an der Wilhem-Norres-Straße die Meisterschaftsspiele im Fokus der Mitglieder stehen. „Es könnte ein oder zwei Abmeldungen geben, aber ansonsten werden alle Teams teilnehmen“, sagt Schwarz.

Auch Sven Lindhorst vom Dorstener TC hat voraussichtlich zwei bis drei Abmeldungen, der Großteil der DTC-Mitglieder möchte jedoch im Sommer auch im Wettspielbetrieb aufschlagen.

Jetzt lesen

Friederike Hütter vom SuS Tennis Hervest-Dorsten berichtet, dass vier von fünf Erwachsenen-Mannschaften spielen werden, beim TC Deuten wird keine der acht Aktiven- und Seniorenteams Gebrauch von der Abmeldemöglichkeit machen und damit an der Birkenallee für eine volle Anlage zwischen Juli und September sorgen.

Lesen Sie jetzt