FLVW bestätigt Starttermin und belässt die Oberliga eingleisig

Fussball

Nachdem der Fußballkreis Arnsberg vorgeprescht war, bestätigte der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) am Mittwochnachmittag den Stattermin für die Saison 2020/21.

Westfalen

15.07.2020, 17:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußball

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat bekannt gegeben, ab wann der Ball in der Saison 2020/21 wieder rollen soll. © Bludau

Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) wird die überkreisliche Staffeleinteilung am kommenden Montag, 20. Juli, um 12 Uhr im Internet veröffentlichen.

In der Pressemitteilung zu diesem Thema gab der FLVW auch den Starttermin für die kommende Saison bekannt: Vorbehaltlich regionaler oder überregionaler behördlicher Anordnungen soll der Ball ab dem 6. September in Westfalen wieder rollen. Die überkreislichen Frauenligen starten am 20. September.

Wegen der gestiegenen Mannschaftszahlen in den Ligen wurden weitere Staffeln eingerichtet. Wie zuvor angekündigt, wird die Zahl der Bezirksliga-Staffeln von zwölf auf 14 erhöht. In der Landesliga wird es wie bislang auch vier Staffeln geben. Die Westfalenliga geht unverändert mit zwei Staffeln an den Start und die Oberliga Westfalen bleibt eingleisig. Zuletzt hatte VFA-Vorsitzender Reinhold Spohn auch eine Zweiteilung der höchsten FLVW-Spielklasse zur Diskussion gestellt.

Die überkreislich spielenden Frauenteams treten in einer Westfalenliga- sowie drei Landesliga- und sieben Bezirksligastaffeln an.

Lesen Sie jetzt