SV Schermbeck atmet vorm Ahlen-Spiel auf

mlzFussball

Beim SV Schermbeck hat sich die Personallage vor dem Spiel in Ahlen etwas entspannt. Die Landesligisten RW Deuten und SV Hardt wollen zuhause punkten.

von Ralf Weihrauch

Schermbeck, Dorsten

, 09.11.2019, 17:09 Uhr / Lesedauer: 2 min

Oberliga Westfalen

RW Ahlen - SV Schermbeck

So. 14.30 Uhr, Wersestadion, August-Kirchner-Str. 14, 58229 Ahlen.

Raphael Niehoff hat seine Rotsperre abgesessen Aldin Hodzic ist nach seiner Zwangspause wegen der fünften gelben Karte wieder dabei. Kevin Mule-Ewald dürfte zwar auch wieder spielen, ist aber im Urlaub. Mit Dominik Hanemann und Dominik Göbel hat Trainer Thomas Falkowski offensiv wieder mehr Optionen. Allerdings wird Patrick Rudolph länger ausfallen, weil er sich am letzten Sonntag einen Muskelfaserriss zugezogen hat.

Jetzt lesen

Nachdem dem Trainer gegen Erndtebrück die Taktik durch das vorhandene Spielermaterial aufgezwungen wurde, hat er nun wieder mehr Möglichkeiten: „Durch die starken Leistungen Miles Grumanns und Henning Jacobys gbt es nun wieder einen richtigen Konkurrenzkampf um die Plätze in der ersten Elf. Ich kann mir jetzt eine gute Taktik überlegen, wie wir in Ahlen nicht leer ausgehen und schon den zwanzigsten Punkt holen.“

Das Unterfangen wird aber schwer genug. Ahlen hat sich vor der Saison unter anderem mit drei Spielern des TuS Haltern sehr gut verstärkt. Der ehemalige Profi-Club wird bis zum Ende im Rennen um den Aufstieg bleiben.

Landesliga 4

RW Deuten - Viktoria Heiden

So. 14.30 Uhr, SA Am Bahndamm, Weseler Str. 327, 46286 Dorsten.

Nach der mittlerweile fast schon obligatorischen Auswärtsniederlage in Altenrheine freuen sich die Deutener wieder auf ein Heimspiel. Der Club vom Bahndamm stellt die heimstärkste Elf der Liga. Von den sechs Begegnungen haben die Deutener fünf gewonnen und einmal unentschieden gespielt.

Daher sind die Rot-Weißen gegen die Viktoria klarer Favorit. Die Gäste stehen allerdings unter Druck, denn sie würden sich bei einer Niederlage sehr wahrscheinlich auf einem Abstiegsplatz wiederfinden.

SV Hardt - TuS Altenberge

So. 14.30 Uhr, Auto-Köpper-Sportpark, Storchsbaumstr. 59, 46282 Dorsten.

Der immens wichtige Sieg in Heiden könnte die Wirkung eines Knotenlösers haben, doch Trainer Martin Stroetzel steht vor dem wichtigen Match gegen den Tabellennachbarn Altenberge wieder vor den alten Problemen: „Ich muss wieder die Startelf ändern. Benedikt Jansen ist gesperrt und einige Spieler im Urlaub.“ So leiht er sich wieder Timo Sasse aus der zweiten Mannschaft aus, und auch der A-Jugendliche Jan Braun stößt wieder zum Kader.

Von seiner Wunschelf ist Martin Stroetzel aber immer noch weit entfernt: „Es gibt sechs oder sieben Spieler, die vorangehen, die anderen lassen sich mehr oder weniger mitziehen. Fakt ist, dass mir vier bis fünf Spieler fehlen“ So muss er am Sonntag sein Team so aufstellen, wie es die aktuelle Situation zulässt, auch wenn nicht jeder Hardter auf seiner Lieblingsposition stehen wird. Drei Punkte wären zwar sehr wichtig, doch gegen den Tabelllennachbarn ist Vorsicht geboten. Altenberge hat am letzten Sonntag den BSV Roxel mit 3:1 bezwungen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt