„Kacktor des Monats“: SV Hardts Keeper Stefan Schröder ist beteiligt

Fussball

Jeden Monat lästst die WDR-Sendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ das „Kacktor des Monats“ wählen. An der unrühmlichen, aber auch witzigen Wahl ist der SV Hardt beteiligt.

von Niklas Berkel

Dorsten

, 25.03.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie ein Volleyballer: SV Hardts Keeper Stefan Schröder pritscht den Ball nach vorne, mit einem "Schmetterkopfball" trifft Roxels Stürmer Daniel Seidel zum 4:1.

Wie ein Volleyballer: SV Hardts Keeper Stefan Schröder pritscht den Ball nach vorne, mit einem "Schmetterkopfball" trifft Roxels Stürmer Daniel Seidel zum 4:1. © Screenshot Niklas Berkel

Als wäre die 1:5-Pleite für den SV Hardt gegen den BSV Roxel nicht schon bitter genug gewesen: 1:0 führten die Hardter, die mitten im Abstiegskampf stecken. 60 Minuten waren sie die klar bessere Mannschaft. Dann nahm das bittere Schicksal aber seinen Lauf. Ein Elfmeter, der keiner war, führte zum Ausgleich. Zwei Platzverweise kassierten die Hardter zudem. Gegentor folgte auf Gegentor. Und Keeper Stefan Schröder hatte beim vierten Gegentreffer erheblichen Anteil.

Jetzt lesen

Ein in der Luft liegender Ball kam senkrecht auf den auf der Linie stehenden Schröder runter. Der Torwart konnte den Ball nicht festhalten, sondern lediglich wie ein Volleyballer ein wenig nach vorne wegpritschen. Roxels Stürmer Daniel Seidel, der Schröder ein wenig irritierte, indem er sich vor ihn stellte, bedankte sich. Der Ball landete – mehr ungewollt – auf seinem Kopf und sprang von da ins Tor.

Jetzt lesen

Ganz klar: Ein Fall für die Wahl zum Kacktor des Monats. Das sah wohl auch der berühmte Sportjournalist Arnd Zeigler so, der das Tor in seine Auswahl für den Monat März mitnahm. Sehen Sie hier den Treffer und die weiteren vier Nominierten:

Lesen Sie jetzt