Mehrere offene Fragen bei den Dorstener Kreisligisten vor dem Spieltag

mlzFußball

Der TuS Gahlen und der TSV Raesfeld wollen in der Kreisliga A ohne Punktverlust bleiben. In der Kreisliga B möchte der SuS Hervest mehr Fußball spielen und der SSV Rhade seiner Favoritenrolle gerecht werden.

Dorsten, Schermbeck, Raesfeld

, 20.09.2020, 04:45 Uhr / Lesedauer: 3 min

Die Partien der Dorstener Kreisligisten versprechen Spannung. Wie schlägt sich der SV Schermbeck II nach der deutlichen Pleite gegen den TuS Gahlen? Kann GW Barkenberg an das Spiel gegen RW Deuten anknüpfen? Und findet der SSV Rhade zurück in die Erfolgsspur?

Kreisliga A 1 RE

BW Wulfen

Gegen den SC Marl-Hamm (So. 15 Uhr, Wittenbrink 21, 46286 Dorsten) wartet gerade auf die Defensive von BW Wulfen viel Arbeit. „Die haben immer sehr viele Tore geschossen“, sagt Trainer Daniel Schikora. Und auch jetzt steht Marl-Hamm schon bei fünf Toren aus zwei Spielen. Alle fünf schossen die Hammer allerdings gegen RW Dorsten im ersten Spiel. Vergangene Woche unterlag das Team mit 0:1 gegen Istanbul Marl. Wulfen dagegen konnte sich mit einem 5:3-Erfolg gegen den TuS Sythen nach dem Spielabbruch gegen Istanbul Marl ein wenig rehabilitieren. Daran wollen die Blau-Weißen anknüpfen. Es fehlen Marvin Wloch, Pascal Makowski und der langzeitverletzte Marvin Carstensen.

Jetzt lesen

BVH Dorsten

BVH-Trainer Arek Knura erwartet nach der nicht zu erwartenden und deutlichen Schermbecker Pleite beim TuS Gahlen einen gefährlichen SVS II (So., 15 Uhr, Waldstr. 42, 46284 Dorsten). „Vielleicht kommen da welche runter“, befürchtet Knura. Der Trainer selber ist am Sonntag nicht vor Ort, sein Sohnemann hat Kommunion. Ihn vertritt Co-Trainer Michael Elvermann. Dem BVH fehlen außerdem Volkan Kara, Maximilan Krauel und Julius Nigburg.

SV Schermbeck II

Nach der deutlichen Pleite gegen Gahlen geht‘s für den SVS II zum BVH Dorsten. „Gegen den BVH ist es immer schwer“, sagt SVS-II-Trainer Alexander Kaul, der auf seinen Ex-Verein trifft. Er fordert von seiner Mannschaft, „dass wir wieder Fußball spielen und den Ball fordern und weiterspielen“. Sonst werde es schwer – gegen jeden Gegner.

Jetzt lesen

TuS Gahlen

„Wir müssen jetzt nachlegen“, sagt Gahlens Trainer Dominik Seemann. Nach dem deutlichen Sieg gegen den SV Schermbeck II möchte der TuS auch sein drittes Spiel gewinnen (So., 15 Uhr, Im Aap 5, 46514 Schermbeck). Den Gegner, Westfalia Gemen II, erwartet Seemann sehr defensiv. „Wir müssen geduldig sein und hart arbeiten, um das Spiel zu gewinnen.“ Verzichten muss Gahlen weiterhin auf Torwart Oliver Hemmert. Ansonsten sind alle Spieler fit.

TSV Raesfeld

Der Sieg von RW Dorsten gegen den SV Lembeck (4:3) hat TSV-Trainer Christian Gabmaier überrascht. „Der Sieg war für die wichtig“, sagt er. Deswegen erwartet Gabmaier einen Gegner, der mit Rückenwind nach Raesfeld reist (So., 15 Uhr, Zum Michael, 46348 Raesfeld). „Trotzdem wollen wir das Spiel gewinnen“, so Gabmaier. Bislang sind die Raesfelder noch ohne Punktverlust. Damit das so bleibt, müsse der TSV geduldig bleiben, erwartet der Trainer.

Jetzt lesen

FC RW Dorsten

„Über den Dreier gegen Lembeck haben wir uns sehr gefreut“, sagt FC-Trainer Dirk Cholewinski. Jetzt gehe es darum, den Schwung gegen Raesfeld mitzunehmen und die nächste Überraschung zu schaffen. Den TSV erwartet der Trainer nicht so stark wie in den vergangenen Jahren, trotz der zwei Siege des kommenden Gegners zum Auftakt. Personell sind die Dorstener allerdings ein wenig gebeutelt. „Doch jammern nützt nichts“, sagt Cholewinksi. „Ich werde mir was einfallen lassen.“

SV Lembeck

Die Niederlage gegen RW Dorsten vergangene Woche war unnötig für den SV Lembeck. Gegen Istanbul Marl möchte das Team von Patrick Rohrand zurück in die Erfolgsspur finden (So., 15 Uhr, Am Hagen 29, 46286 Dorsten).

Jetzt lesen

Kreisliga B 1 RE

Eintracht Erle

Den Sieg gegen den SSV Rhade vergangene Woche (2:1) will Eintracht Erle gegen den RC Borken-Hoxfeld II (So., 12 Uhr, Pröbstinger Allee 7, 46325 Borken) veredeln. „Die schätze ich schwächer als Rhade ein“, so Trainer Manuel Jakob. Auf Felix Krampe und Christian Grömping muss Jakob verzichten.

SSV Rhade

Gegen Westfalia Gemen III will der SSV Rhade zurück in die Erfolgsspur finden (So., 15.30 Uhr, Dillenweg 115, 46286 Dorsten). Die Rhader wollen unbedingt zurück in die Kreisliga A. „Auch wenn nach dem zweiten Spieltag noch keine Aussagen getroffen werden können, war die Pleite in Erle schlecht für die Moral“, sagt Trainer Martin Trockel. In einer intensiven Trainingswoche sollte der Grundstein für den zweiten Saisondreier gelegt werden.

Jetzt lesen

Kreisliga B 2 RE

SuS Hervest

Sus-Trainer Alesandro Roccaro weiß noch nicht, auf was für einen Gegner sein Team am Sonntag in Wulfen (So., 13 Uhr, Wittenbrink 21, 46286 Dorsten) trifft. „BW Wulfen II hat sich ziemlich verjüngt. Ich kenne da kaum noch einen Spieler“, so der Trainer. Was der Trainer aber weiß, ist, „dass wir uns spielerisch verbessern müssen!“

SV Altendorf

Gegen den SV Lembeck II möchte der SV Altendorf den zweiten Saisonsieg einfahren (So., 13 Uhr, Am Hagen 29, 46286 Dorsten). Bitter: Nach der roten Karte gegen Christian Konstanczak im Spiel gegen den SuS Hervest fehlt der Top-Torjäger dem SVA drei Spiele.

Jetzt lesen

SuS GW Barkenberg

„Das wird jetzt schwierig, die Jungs wieder runterzuholen“, sagt Barkenbergs Trainer Frank Hofmann. Nach der starken Leistung gegen den Westfalenligisten RW Deuten im Pokal und den zwei Siegen in der Liga zum Auftakt treten die Barkenberger gegen den FC Marl II (So., 15.30 Uhr, Midlicher Kamp 12, 46286 Dorsten) aber auch mit Selbstvertrauen an. „Wir wollen gewinnen.“ Hofmann weiß aber auch, dass auf sein Team ein hartes Stück Arbeit wartet. Bis auf Akif Aygün stehen dem Trainer alle Spieler zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt