Rhades U17-Mädchen müssen Pokalträume ad acta legen

Fußball

In den Pokalspielen am Dienstagabend gab es weder fpr die Herren von Grün-Weiß Barkenberg noch für die U27-Mädchen des SSV Rhade etwas zu holen.

Dorsten

, 07.05.2019, 22:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
De U17-Mädchen des SSV Rhade zogen im Halbfinale des Verbandspokals gegen den FC Iserlohn mit 1:3 den Kürzeren.

De U17-Mädchen des SSV Rhade zogen im Halbfinale des Verbandspokals gegen den FC Iserlohn mit 1:3 den Kürzeren. © Rolf Kisters

Die Barkenberger verkauften sich im Spiel um Platz drei des Kreispokals der Herren nicht schlecht. Gegen den Landesligisten SG Borken hielten sie gut mit und lagen zur Pause nur 0:2 hinten, die weiteren Gegentreffer fielen erst in der Schlussphase desSpiels.

Auch die Rhader U17-Mädchen lieferten im Halbfinale des Verbandspokals gegen den Bundesligisten FC Iserlohn eine gute Leistung ab un dgingen durch Maike Sicking sogar mit 1:0 in Führung (2.). Der Favorit schlug allerdings mit Treffern in der 23., 54. und 63. Minute zurück und sicherte sich so den Finaleinzug gegen den FSV Gütersloh.

Lesen Sie jetzt