So starten der TC Deuten und der Dorstener TC in die Wintersaison

mlzTennis

Die Damen des TC Deuten müssen sich in der neuen Wintersaison daran gewöhnen, öfter die Favoritenrolle zu übernehmen. Die Herren des Dorstener TC gehen hingegen ohne Druck an den Start.

von Jan-Henning Janowitz

Dorsten

, 14.11.2019, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Samstag und Sonntag starten die Dorstener Tennis-Teams auf Verbandsebene in die Wintersaison. Die Damen des TC Deuten schlagen in der Westfalenliga beim TC GW Herne auf, die Damen II des TC Deuten empfangen in der Verbandsliga den 1. TC Hiltrup. Ebenfalls in der Verbandsliga reisen die Herren des Dorstener TC zum Westfälischen Mannschaftsmeister TSC Hansa Dortmund.

Frauen-Westfalenliga

TC GW Herne – TC Deuten

Sa., 15 Uhr, Vinckestraße 107, 44628 Herne

Im vergangenen Winter landete Herne einen Platz vor Deuten, profitierte aber in seinen Spielen von viel Verletzungspech der jeweils gegnerischen Mannschaften. Das direkte Duell entschied Deuten im Winter 18/19 deutlich für sich und muss auch in dieser Hallensaison die Favoritenrolle annehmen. Herne hat sich zwar in der Breite verstärkt, im Normalfall sollten aber die Punkte an die Birkenallee wandern.

Jetzt lesen

An Position eins wird Dinah Pfizenmaier ihr Debüt für den Dorfclub geben, an Position zwei wird die frisch gebackene Westfälische Damenmeisterin Deborah Muratovic aufschlagen.

Da auch die zweite Mannschaft parallel spielt, wird erst kurzfristig entschieden, welche Spielerinnen die restlichen Plätze in der 1. Mannschaft einnehmen und wer die Damen II verstärkt.

Frauen-Verbandsliga

TC Deuten II – 1. TC Hiltrup

Sa., 12 Uhr, Schulstraße 49, 44770 Marl

Mannschaftsführerin Nicole Schürhoff kann bis Weihnachten an jedem Spieltag mit mindestens zwei Spielerinnen aus den Damen I planen. „So eine gute Personalsituation hatten wir noch nie. Das ist für jede Mannschaftsführerin ein Traum“, freut sich Schürhoff über die große Auswahl an starken Spielerinnen. Klar ist, dass Schürhoff und Hannah Eifert die Positionen drei und vier besetzen werden, die Positionen eins und zwei werden in Absprache mit der 1. Mannschaft besetzt.

Den TC Hiltrup konnte Deuten II auch im Sommer besiegen, als am Ende der Aufstieg in die Verbandsliga stand. Genau wie bei den Damen I sollten im Normalfall auch beim Spiel der zweiten Mannschaft die Punkte in Deuten bleiben.

Verbandsliga

TSC Hansa Dortmund – Dorstener TC

So., 13 Uhr, Baststraße 10, 44265 Dortmund

Zum Auftakt der Wintersaison hat der DTC direkt einen ganz dicken Brocken vor der Brust. Der TSC Hansa stieg im Sommer in die Regionalliga West auf, setzte dabei allerdings auch auf viel Unterstützung aus dem Ausland. Dass die Import-Spieler auch im Winter in dieser großen Zahl antreten, scheint eher unwahrscheinlich. Allerdings hat der TSC auch hinter den zahlreich gemeldeten Ausländern starke deutsche Spieler, die für die junge DTC-Truppe eine große Herausforderung darstellen.

Für Dorstens Teamkapitän Bastian Beck ist der Klassenerhalt das erklärte Ziel. Ein Sieg gegen den Westfalenliga-Meister aus dem Sommer steht daher nicht auf seiner Rechnung. Vielmehr kann Dorsten das erste Spiel ohne Druck angehen und sich für die wichtigen Spiele warmspielen.

Schlagworte: