TuS Gahlen empfängt alte Bekannte

mlzFußball

In der Bezirksliga 11 spielt Tabellenführer Rot-Weiß Deuten am Donnerstag bei Aufsteiger TuS Gahlen. Ein Nachbarschaftsduell, und für viele Akteure ein Wiedersehen mit alten Freunden.

Gahlen

, 05.12.2018, 16:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wir sprachen mit Christian Maas Betreuer des TuS.

Christian Maas, Gahlen gegen Deuten – das ist kein ganz normales Spiel, oder?

Nein, da treffen sich natürlich viele, die schon zusammen gespielt haben. Kevin Lachs, Fabrice Werner und Kevin Vengels sind ja vom TuS nach Deuten gegangen. Mit Fabrice und Kevin Vengels hab‘ ich ja sogar noch selbst zusammen gespielt. Das sind alles super Jungs.

TuS Gahlen empfängt alte Bekannte

Christian Maas, Betreuer des TuS Gahlen, stand mit vielen Deuetner Spielern noch zusammen für dGahlen auf dem Feld. © Joachim Lücke

Gibt es denn auch noch Kontakt jenseits des Fußballfeldes?

Klar, die Jungs kommen noch zu uns zum Platz. Ich denke auch, auf kurz oder lang wir der ein oder andere auch zu uns zurückkehren, wenn er seine Karriere mal ausklingen lassen will.

Trotz sportlicher Konkurrenz gibt es also privat also gute Kontakte?

Natürlich. Deutens Jonas Goeke ist zum Beispiel ein guter Kumpel von unserem Mathias Hoppius, die haben ja in der Jugend zusammen gespielt. Und bei Kevin Vengels und Marco Marrali ist es genauso.

Auch Deutens Trainer Frank Frye war früher in Gahlen tätig. Wie sieht es bei ihm aus?

Unter Frank bin ich sogar noch Meister geworden. Auch er ist ein Supertyp. Als wir zu Beginn der Saison Infos über die gegnerischen Teams brauchten, nachdem Björn Bennies uns verlassen hatte, hat Frank und in vielen Telefonaten geholfen.

Am Donnerstagabend ruhen derlei Freundschaften aber, oder wie sieht es aus?

Das wird für die 90 Minuten des Spiels wohl so sein. Aber danach ist alles wieder wie immer. Außerdem haben wir ja in dieser Partie nichts zu verlieren. Wir werden unsere Punkte gegen den Abstieg woanders holen, nicht unbedingt gegen den Spitzenreiter.

Der TuS hat aber doch in dieser Saison schon einmal einen Tabellenführer geschlagen ...

Ja, stimmt. Das wär‘ natürlich was, wenn uns das wieder gelingt. Ein Punkt wäre schon schön. Wenn es drei werden sollten, wäre das Weihnachtsfest perfekt.

Dann wünschen wir mal einen schönen Abend.

Danke. Wir‘ schon. Aber spätestens am Samstag wird‘s auf jeden Fall schön. Da ist Weihnachtsfeier ...

Lesen Sie jetzt