Wird der BVH zum Hecht im Karpfenteich?

Fussball

Die Favoriten der A-Kreisliga ärgern will der mit acht Neuzugängen verstärkte BVH Dorsten in der kommenden Saison.

von Armin Dille

Holsterhausen

, 08.07.2019, 09:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wird der BVH zum Hecht im Karpfenteich?

Trainer Arek Knura (l.) und sein Co. Oktay Kara (r.) freuen sich über die Neuzugänge Simon Wilkes, Max Krauel, Daniel Gerlach, Sammy Katnik, Rene Gorke, Nico Winter und Leandro Knieper (v.l.). © Ralf Pieper

BVH-Trainer Arek Knura am Rande des Trainingsauftakts: „Als haushohen Favoriten schätze ich den SC BW Wulfen ein neben dem TSV Raesfeld und TuS Gahlen – und die wollen wir ärgern.“ Als Saisonziel hat der Holsterhausener Trainer so auch einen Platz unter den ersten Fünf ausgegeben. Und der BVH hat sich dazu unter anderem mit Akteuren aus höherklassigen Ligen wie Simon Wilkes und Nico Winter (beide RW Deuten) sowie Sammy Katnik und Daniel Gerlach (beide Vestia Disteln II), die bereits Erfahrungen in der Landesliga sammelten, verstärkt. Knura, dem Oktay Kara in der neuen Saison als Co-Trainer zur Seite steht: „In der letzten Spielzeit hat es daran gehapert, dass wir zu viele Chancen gebraucht haben, um Tore zu machen. Jetzt sind wir in der Offensive gut aufgestellt.“

Gute Mischung aus Routiniers und Youngstern

Die Mannschaft weist zudem eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern auf. Knura weiß bereits jetzt: „Der Zusammenhalt ist besser als in der letzten Saison.“ Und ergänzt: „Wir haben Leute gesucht, die charakterlich ins Team passen.“ Er freut sich wie sein Team auf die anstehende Spielzeit, da seine Spieler in der Vorbereitung bereits gut gearbeitet haben: „Da können wir eher ins Taktische gehen. So macht das Spaß.“ Beim Trainingsauftakt nicht zu übersehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt