ASC 09 Dortmund wie im Rausch – schon der zwölfte Neuzugang

Fußball-Oberliga

Der Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund hat bisher genau zwei Stammspieler verloren, trotzdem zwölfmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nummer zwölf ist ein Nachwuchsspieler, der zuletzt in der Junioren-Bundesliga gespielt hat.

Dortmund

, 16.07.2019, 20:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
ASC 09 Dortmund wie im Rausch – schon der zwölfte Neuzugang

Samir Habibovic lässt nicht locker. Jetzt hat der Sportliche Leiter schon den zwölften Neuzugang verpflichtet. © Stephan Schuetze

Es ist voll aktuell auf dem Trainingsplatz des ASC 09 Dortmund. Bisher standen 25 Feldspieler und drei Torhüter unter Vertrag. Seit Dienstagabend ist Feldspieler Nummer 26 hinzugekommen. „Ihn wollte ich schom im vergangenen Winter als Juniorenspieler holen. Dann hat er sich aber für die U19-Bundesliga-Mannschaft von Preußen Münster entschieden.“, sagt Samir Habibovic, Sportlicher Leiter des ASC 09 Dortmund.

Linksfuß wurde beim BVb ausgebildet

Der Spieler, über den er spricht, ist Florian Rausch. Der Linksfuß wurde beim BVB ausgebildet. Stand unter anderem mit der U17 des Klub im DM-Halbfinale gegen Werder Bremen. Im U17-Bereich kam er auch insgesamt 22 Bundesliga-Einsätze, wurde in die U19 des BVB übernommen.

Jetzt lesen

ASC 09 Dortmund wie im Rausch – schon der zwölfte Neuzugang

Florian Rausch (vorne) trägt jetzt das ASC-Trikot. © Peter Ludewig

Hier kam er in seinem ersten Jahr nur zu einem Einsatz, weil ihn immer wieder Verletzungen zurückwarfen. Erst laborierte er an einem Innenbandriss im Sprunggelenk, später an einem Muskelbündelriss. In seinem zweiten A-Junioren-Jahr schaffte er nicht den Sprung in die Stammelf des späteren Deutschen Meisters. Nur einmal stand er beim Anpfiff auf dem Platz, fünfmal kam er von der Bank. Deshalb wechselte er im Winter zum Bundesliga-Konkurrenten SC Preußen Münster und wurde hier direkt Stammspieler.

Florian Rausch ist flexibel einzusetzen

„Als wir jetzt gehört haben, dass er noch keinen Klub hat, haben wir zugeschlagen“, sagt Habibovic. Er sieht in Rausch ein flexibel einsetzbaren Akteur, der auf der linken Seite alles spielen kann und auf der Zehn zu Hause ist. „Ich erwarte etwas von ihm. Er wird den anderen Spielern noch einmal richtig Druck machen“, sagt Habibovic.

Der Sportliche Leiter des ASC 09 Dortmund kündigte unterdessen an, dass er sich noch von zwei Spielern aus dem aktuellen Kader trennen wird. „Die Gespräche stehen aber noch aus, deshalb werde ich keine Namen nennen“, sagt Habibovic. Sein Team wird dann mit 24 Feldspielern und drei Torhütern in die Saison gehen.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Westfalenliga

Franzen vor dem Derby Wickede gegen Schüren: Ich spüre meinen Körper nach 20 Jahren Fußball