ASC, Wickede und Kirchhörde feiern Heimsiege

Amateufußball

Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund besiegt den VfB Hüls mit 3:1. In der Westfalenliga 2 konnten Kirchhörde (3:2 gegen Hassel) und Westfalia Wickede (3:2 gegen Hordel) ebenfalls drei Punkte einfahren. Brünninghausen muss sich mit einem Unentschieden (1:1 gegen Iserlohn) begnügen. Hier gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen.

DORTMUND

, 20.09.2014, 16:09 Uhr / Lesedauer: 4 min

Held - Kemler, Schweers, Steindor, Demir - Münzel, Dzaferoski - Rudnik, Seifert - Schwarz, Atalay (6. Kurgan)

 1:0 Schwarz (14.), 1:1 Bertram (20.), 2:1 Seifert (50., Foulelfmeter), 3:1 Seifert (68.)  

 - FC Iserlohn

Acil - Drontmann, Enke, Thormann, Kluy - Bielmeier, Labarile - Behrend, Büth, Sprenger - Gondrum

 0:1 Borchmann (33.), 1:1 Kluy (35.)

 - SC Hassel

Gerlach - Yüksel, Kaiser, Kesper, Watermann - Franzen, Tatsis - Stiesberg, Erkaya - Braja, Gomes

1:0 Braja (2.), 2:0 Franzen (57.), 2:1 Zugcic (66.), 3:1 Erkaya (73.), 3:2 Fricke (90.+2)

Habitz (57.)

 - TuS Hordel

Goly - Lüder, Städter, Baron, Konya - Toetz, Dej - Zwahr, Scherff, Fröse - Schrade

1:0 Dej (11.), 2:0 Zwahr (52.), 3:0 Schrade (57.), 3:1 Ginczek (68.), 3:2 Rudolph (73.)

Konya (35.)

Florian Fricke mit dem Anschlusstreffer zum 3:2! 

Muhammed Acil bewahrt den FCB mit einer Glanzparade kurz vor Abpfiff vor dem Rückstand. Mittlerweile ist das Spiel zu Ende. 

Der ASC siegt mit 3:1!

Der TuS Hordel drückt mit aller Macht auf den Ausgleich. Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. 

 Insgesamt scheint der ASC das Spiel gegem Ende zu kontrollieren. Simon Rudnik hatte sogar noch die Chance zur 4:1-Führung.

Nach den vielen Chancen in der ersten Hälfte, versuchen sich beide Mannschaften defensiv zu stabilisieren. Viele Torchancen gibt es nicht.

Kevin Rudolph verwandelt nach einem Foul von Marko Dej einen Elfmeter zum 2:3 für den TuS Hordel. 

Yalcin Erkaya erhört auf 3:1 für den Gastgeber. Nach einem starken Sololauf verwandelt er selbst mit einem Schuss in den langen Winkel. 

Dawid Ginczek mit dem Anschlustreffer zum 1:3 für den TuS Hordel. 

! Nach einem Foul von Sören Gerlach verwandelt Nikolaj Zugcic den Elfmeter zum 1:2 für Hassel.  

Michael Seifert erhöht auf 3:1. Nach einem Volleyschuss von Marcel Münzel, den der Torwart nicht festhalten kann, verwandelt er den Abpraller. 

Bisher ist nicht viel passiert in der zweiten Halbzeit. Die einzige Möglichkeit zur Führung für den FCB vergibt Raimund Büth. Nach einem schönen Spielzug scheitert er an Torwart der Iserlohner, Daniel Dreesen. 

Tim Schrade erhöht auf 3:0! Schrade schlenzt den Ball von der Strafraumgrenze, nach einem Zuspiel von Benedict Zwahr, oben in den Winkel. 

Nach einem Foul von Maik Habitz an Santilano Braja bekommt er die Gelb-Rote Karte gezeigt. Den fälligen Elfmeter verwandelt Kevin Franzen zum 2:0 für den Gastgeber. 

Benedict Zwahr erhöht auf 2:0. Nach starker Vorarbreit von Markus Scherff, der sich gegen drei Verteidiger über Außen durchsetzt, vergibt Andreas Toetz die erste Einschlussmöglichkeit. Da der Torwart den Ball jedoch nicht festhalten kann, verwandelt Benedict Zwahr den Abpraller.  

Michael Seifert verwandelt nach Foul von Cacakli an Simon Rudnik den fälligen Elfmeter zur 2:1- Führung. 

Spektakuläre Schlussphase in Brünninghausen. Allein Florian Gondrum vergibt vor Ende einer attraktiven ersten Halbzeit drei gute Möglichkeiten zur Führung für den FCB.  

Mittlerweile ist die Führung für den KSC glücklich. Nach vereinzelten Fehler in der Defensive kommt Hassel immer wieder zu guten Möglichkeiten. 

Bis zur Halbzeit bestimmt Wickede das Spiel, das einzige Manko ist die schlechte Chancenverwertung. 

Das Spiel ist ausgeglichen, wird jedoch nach dem Ausgleich etwas hitziger, viele Torchancen gibt es aber nicht.

Nachdem er früh mit gelb vorbelastet war (7.), bekommt er nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte gezeigt. 

In der 33. Minute verwandelt Maximilian Borchmann eine Ecke direkt, der Ball schlägt lang oben in den Winkel ein, FCB-Torwart Muhammed Acil kann nicht parieren. Im Gegenzug jedoch verwandelt Andreas Kluy eine Ecke von Dominik Behrend zum Ausgleichstreffer. 

Nach individuellen Fehlern in der KSC-Defensive kommt Hassel zu zwei guten Möglichkeiten, kann aber keine davon verwerten. Insgesamt geht die Führung für den KSC aber in Ordnung. 

Mit der 1:0-Führung im Rücken erspielt sich die Westfalia weitere Chance: Tim Schrade (16.) und Benedict Zwahr (20.) können die Führung aber nicht weiter ausbauen. Auf der anderen Seite kommt auch Hordel zu guten Möglichkeiten: Adrian Goly muss einen gefährlichen Freistoß zur Ecke klären (19.) und in der 21. Minute trifft Dawid Ginczek (21.) nur die Latte. 

Daniel Bertram verwandelt einen Foulelfmeter, nachdem Marvin Scherff den Stürmer Van Briel zu Fall gebracht hatte. 

Riesenchance für Iserlohn! Torwart Muhammed Acil kann die Gastgeber gerade noch so vor einem Rückstand bewahren und klärt den Schuss zur Ecke. Die anschließende Ecke rettet Andreas Kluy auf der Linie. 

Tim Schwarz wird von mit einem langen Ball von Michael Seifert bedient und verwandelt nach einem schönen Solo zur 1:0-Führung.

Marco Dej bringt den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach einem Zuspiel von Markus Scherff umspielt er den Torwart und schiebt den Ball erfolgreich ein. 

Das ist bitter für den ASC! Kagan Atalay muss bereits nach sechs Minuten verletzte ausgewechselt werden, nachdem er in einem Zweikampf auf die Schulter gefallen war. Alihan Kurgan ist dafür neu in der Partie.

Das geht sehr gut los für die Mannschaft von Adrain Alipour. Santiliano Braja setzt einen direkten Freistoß zum 1:0 genau unter die Latte

Die Spiele in Aplerbeck, Wickede und Brünnghausen laufen bereits. Auch die Partie in Kirchhörde ist jetzt angepfiffen. Unter den Zuschauern in Kirchhörde befindet sich ein bekanntes Gesicht, BVB-Legende Leonardo Dede ist zu Gast. 

Hallo und herzlichen willkommen zu unserem Live-Ticker. 

Lesen Sie jetzt