Bezirksliga 15: Hitziges Südderby ohne Sieger

DORTMUND Für Tabellenführer FC Brünninghausen reichte es beim Kirchhörder SC nur zu einem 2:2 (1:2). Dem KSC gelang somit die gefühlte Revanche für die 0:7-Klatsche im Hinspiel.

von Von Armin Müller

, 29.03.2009, 19:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bezirksliga 15: Hitziges Südderby ohne Sieger

Martens Dennis Horschig erzielte das 1:1 gegen den Kirchhörder SC.

"Bei uns hat die Aggressivität gefehlt. Die Rückwärtsbewegung war ganz schlecht. Der Punktgewinn ist mehr als verdient für den KSC", sagte FCB-Coach Markus Laußmann nach der Partie.

An der Kobbendelle entwickelte sich von Beginn an eine kampfbetonte Partie. Der FCB hatte die erste Riesenchance, als Veli Pehlivans Kopfball nach einer schönen Flanke von Ferhat Degirmenci auf dem Lattenkreuz tanzte (8.). Der FCB hatte mehr Ballbesitz - aber das 1:0 erzielte der KSC: Eine hohe Flanke ließ Steve Schröter durch die Hände rutschen. Hinter ihm stand Stephane Kandem und staubte zur Führung ab (28.).

KSC kämpferisch

Zwei Minuten später hätten die Rot-Weißen sogar auf 2:0 erhöhen können: Kandem wurde von Sascha Kozicke herrlich bedient, ließ sich aber zu weit nach außen abdrängen (30.).

Von Brünninghausen kam einfach zu wenig - der KSC zeigte sein Kämpferherz. Doch mit einem Geniestreich von Dennis Horschig kam der FCB zurück in die Partie: Sein herrlicher Schuss in den Winkel bedeutete das 1:1 (36.).

Kurz vor der Pause sprach alles für den Favoriten, als Marco Friedenberger überlegt flankte und Pehlivan per Kopf das 2:1 (45.) erzielte. Kirchhörde zeigte auch in der zweiten Hälfte Tempofußball mit viel Aufwand. Der Lohn war der 2:2-Ausgleich (58.) durch Sascha Kozicke mit einem Fernschuss, bei dem Schröter wieder schlecht aussah, weil er den Ball durchrutschen ließ. Kirchhörde hätte dann durch Kandem sogar in Führung gehen müssen (62.).Hektik

In der hektischen Schlussphase kassierte Brünninghausens Sven Goertz die Gelb-Rote Karte (84.). "Riesenkompliment an meine Jungs. Kämpferisch war das einfach überragend", jubelte KSC-Coach Volker Engel nach dem Spiel.

Eine gute Nachricht gab es aber dennoch für den Aufstiegsaspiranten: Ferhat Degirmenci hat beim FCB verlängert.

Lesen Sie jetzt