BVB U19 steht gegen Inter Mailand unter Druck: Punkte müssen her, sonst droht das Aus

Juniorenfussball

Die U19 des BVB trifft am vierten Spieltag der Youth League auf Inter Mailand. Springen keine Punkte heraus, rückt das Achtelfinale für den BVB-Nachwuchs in ganz weite Ferne.

Dortmund

, 04.11.2019, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB U19 steht gegen Inter Mailand unter Druck: Punkte müssen her, sonst droht das Aus

BVB-Innenverteidiger Ramzi Ferjani fällt gegen Inter wegen einer Sprunggelenksverletzung aus. © Peter Ludewig

Im Kerngeschäft Bundesliga haben Borussia Dortmunds A-Junioren durch zwei, wenn auch eher der Kategorie Arbeitssieg zuzuordnende Erfolge, zurück in die Spur gefunden. Damit befinden sie sich als Dritter in Tuchfühlung zum Spitzenduo 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach.

Punktgleich mit dem FC Barcelona und Slavia Prag

Auch auf dem internationalen Parkett in der UEFA Youth League geht das Team um Trainer Michael Skibbe auf Rang drei, mit drei Zählern punktgleich hinter dem FC Barcelona und vor Slavia Prag, in den vierten Spieltag.

Der beschert den Schwarzgelben am Dienstag (5. November) um 14 Uhr in Brackel (Adi-Preißler-Allee 9, 44309 Dortmund) den überaus reizvollen Vergleich mit dem hochgelobten Nachwuchs von Internationale Mailand. Bislang gänzlich fehlerfrei und mit sechs Punkten Abstand führen die im Vorfeld favorisierten Italiener die Gruppe F als souveräner Spitzenreiter zum Rückrundenstart an.

Das Hinspiel vor 14 Tagen in Mailand verlor der BVB mit 1:4. Das Resultat spiegelt den Verlauf jedoch nicht ganz richtig wider. Nach schneller 1:0-Führung durch Youssoufa Moukoko boten sich serienweise weitere Chancen, darunter ein Strafstoß. Stattdessen begünstigten unnötige Defensivpatzer die Mailänder.

Keine Belohnung für die U19 des BVB im Hinspiel

Die engagierte und gute Leistung blieb unbelohnt. Das muss sich diesmal ändern, anderenfalls verflüchtigen sich alle Hoffnungen auf die angestrebte Achtelfinalteilnahme in dem prestigeträchtigen Wettbewerb. „Keine Frage, wir müssen punkten, um uns eine Chance zu erhalten“, weiß Skibbe um die Ausgangslage gegen Mailand, dass seine Generalprobe in der nationalen Liga bei AS Rom mit 2:4 verlor.

Das ohnehin nicht einfache Unterfangen wird durch die angespannte personelle Situation zusätzlich erschwert. Ausfallen nach ihren Sprunggelenkverletzungen aus dem Duisburg-Spiel am Samstag werden Innenverteidiger Ramzi Ferjani und Mittelfeldspieler Immanuel Pherai. Erneut ergänzt wird das Aufgebot durch Profi Tobias Raschl und Emre Aydinel aus der U23. Hinzu gesellt sich der momentan für die U17 rotgesperrte Schweizer Nationalspieler und Mittelstürmer Bradley Fink.

UEFA Youth League - 4. Spieltag:


FC Barcelona – Slavia Prag (14 Uhr)

Borussia Dortmund – Inter Mailand (14 Uhr)

Tabelle:

1. Mailand 11:1 Tore, 9 Pkt.

2. Barcelona 5:5 Tore, 3 Pkt.

3. Dortmund 3:6 Tore, 3 Pkt.

4. Prag 1:8 Tore, 3 Pkt.
Lesen Sie jetzt