Borussia Dortmunds U19 startet gegen Wuppertal - Skibbe will BVB-Junioren nicht verheizen

Juniorenfußball

In der vergangenen Saison gewann Borussia Dortmunds U19 die Deutsche Meisterschaft. Auch diesmal gehört der BVB zum Favoritenkreis. Michael Skibbe bleibt aber zuückhaltend.

Dortmund

, 09.08.2019, 10:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Borussia Dortmunds U19 startet gegen Wuppertal - Skibbe will BVB-Junioren nicht verheizen

Die U19 von Borussia Dortmund startet in Wuppertal in die neue Saison. © Peter Ludewig

Am Wochenende hebt sich für die Bundesliga-Nachwuchstalente von Borussia Dortmund nach schweißtreibender Vorbereitungsarbeit der Vorhang zum Meisterschaftsrennen. Die schwarzgelben A-Junioren zählen auf Westebene erneut zum engen Favoritenkreis.

Zum Punktspiel-Auftakt bekommt es die BVB-Formation mit dem Wuppertaler SV zu tun. Die BVB-U19 um seinen neuen Trainer Michael Skibbe gastiert am Sonntag um 11 Uhr im Stadion am Zoo (Hubertusallee 4, 42117 Wuppertal).

Jetzt lesen

Die Erwartungshaltung im Lager des BVB orientiert sich an den Gegebenheiten. Als Ziel hat sich das Team die erneute Qualifikation für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft an die Fahne geheftet. Was sich daraus am Ende weiter entwickelt, muss abgewartet werden.

Zwei Neuzugänge verstärken die U19

Zur Realisierung der Vorhaben vertrauen die Verantwortlichen der seit Jahren vorbildlichen vereinsinternen Ausbildungsarbeit. Das Aufgebot wurde lediglich durch zwei externe Verstärkungen, zielgerichtet und auf höchstem Niveau, ergänzt. Die U19 sichert sich neben Julius Rauch von Fortuna Düsseldorf die Dienste des amerikanischen Toptalentes Giovanni Reyna aus der Akademy von Cosmos New York.

Jetzt lesen

„Die Spieler sollen unter veränderten Strukturen in Zusammenarbeit mit Otto Addo als Bindeglied schneller und besser an den Profibereich herangeführt werden“, formuliert Michael Skibbe, dem die Arbeit nach seiner Rückkehr in den Nachwuchsbereich große Freude bereitet, das grundsätzliche Ziel. Verwirklicht werden soll es auf den unterschiedlichen Bühnen.

Skibbe peilte DM-Halbfinale an

Dabei peilt der Coach mit seinen Schützlingen im Kerngeschäft Bundesliga einen der ersten beiden Ränge und damit die erneute Teilnahme am DM-Halbfinale an. Als schärfste Konkurrenten stuft er den 1. FC Köln, den Gegner im ersten Heimspiel, Mönchengladbach, und den Gegner im zweiten Auswärtsspiel, die Schalker ein.

Gefordert ist der amtierende Deutsche Meister zudem in der Youth League und im DFB-Pokal. Dort kommt es gleich am 31. August in Brackel zum Topspiel gegen RB Leipzig. Bis zur Winterpause erwarten den BVB insgesamt 20 Partien. Skibbe: „Wir werden die Spielanteile konsequent verteilen, um die Jungs nicht zu verheizen.“

Trotz kleiner Dellen in der Vorbereitung sieht er sein Team für den Start an der Wupper gut gerüstet. Und auch personell bewegt sich bis auf Kamal Bafounta mittlerweile alles wieder im grünen Bereich. Der französische Nationalspieler wird sich nach seiner schweren Knieverletzung noch einige Zeit gedulden müssen.

Lesen Sie jetzt

Borussia Dortmunds A-Junioren ließen beim Auftakt zum EMKA Ruhr-Cup 2019 noch einige Wünsche offen, haben aber noch alle Chnacen, das Turnier zu gewinnen. Das Team muss sich aber steigern. Von Klaus-Peter Ludewig

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Landesliga
Team über Trennung von Sebastian Didion: „Wir haben von einer Entwicklung nichts mitbekommen“
Münsterland Zeitung Fußball-Regionalliga
BVB-U23 nach Last-Minute-Pleite: „Müssen dem Verein jetzt langsam auch mal Ergebnisse liefern“