Brünninghausen und Brackel - Derby bleibt torlos

Fußball: Westfalenliga 2

Null Tore, fünf Verletzte - der Westfalenliga-Derbyabend in Brünninghausen endete am Freitag für viele Beteiligte unbefriedigend, für einige sogar bitter. Für FC Brünninghausens Trainer Alexander Gocke rückte das 0:0 gegen den SV Brackel in den Hintergrund.

DORTMUND

, 08.04.2016, 21:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel

Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel

Klar, wenn eine Mannschaft eine Chance, sich den Aufstiegsrängen zu nähern, nicht nutzt, ist das ärgerlich. Wenn aus dem Team womöglich vier Leute demnächst pausieren müssen, schmerzt das allerdings deutlich mehr.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - SV Brackel 0:0

Bilder des Westfalenliga-Derbys zwischen dem FC Brünninghausen und dem SV Brackel.
08.04.2016
/
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea
Bilder der Partie FC Brünninghausen gegen SV Brackel© Foto: Dan Laryea

Daher sagte Gocke: „Das Ergebnis ist nur noch zweitrangig. Auch das gelungene Debüt des kurzfristigen Neuzugangs aus Tadschikistan, Abdullo Saidov (ZSKA Dushanbe), blieb daher im Hintergrund. Zunächst erwischte es Andreas Kluy (40.), der sich in einem Zweikampf am Fuß verletzte. Kurz nach der Pause dann endete ein Press-Schlag zwischen Tim Schrade und Brackels Joshua Heinrichs folgenreich: Beide verließen mit Kniebeschwerden das Feld.

Zusammenprall zwischen Stöcker und Acil

In der 73. Minute prallten dann die Brünninghauser Jona Stöcker und Torwart Muhammed Acil aufeinander. Acil kam mit einer Gehirnerschütterung während der Partie ins Krankenhaus, Stöcker musste zur Sicherheit nachher auch noch in die Klinik.

Selbst wenn der Punkt für Brackel im Abstiegskampf am Ende wertvoller ist, kam bei Gästetrainer Axel Schmeing auch keine richtige Freude auf: „Für die Verletzten tut es mir leid.“ Sein sportliches Fazit fiel zweigeteilt aus: „Nach ordentlichen 15 Minuten war Brünninghausen spielerisch klar besser und hatte gute Chancen. Nach den Verletzungen waren wir am Drücker.“

Viele Chancen für den FCB

Für FCB-Coach Gocke machte sein Team „zu wenig“ aus seinen Chancen. Dennis Drontmann per Flachschuss (31) und dann Schrade mit der „Hundertprozentigen“ nach Vorarbeit von Marcel Stenzel (33.) vergaben.

Auch nach der Pause hätte Schrade die Führung erzielen können, seine Einzelleistung aber endete mit einem Schuss am Tor vorbei. Später scheiterte auch Stenzel (55.). Dominik Behrend kam nach Vorarbeit von Kagan Atalay aus guter Position an Brackels starkem Torwart David Graudejus (62.) nicht vorbei. Der Vorlagengeber vergab zwei Minuten später eine weitere Möglichkeit (64.).

Greig mit der besten Gelegenheit

Im Laufe des zweiten Abschnitts, wohl unter dem Eindruck der Verletzungen, verließ die Brünninghauser der Mut. Brackel hatte sich trotz der FCB-Chancen in die Partie gebissen. Und die klarste Möglichkeit gehörte den Gästen: Marcel Greig köpfte freistehend vorbei (55.). Der FCB hofft, dass der Zweite Iserlohn in Erndtebrück Federn lässt. Sonst ist nicht nur die Chancenauswertung, sondern auch der Punkt zu wenig.

TEAMS
FCB: Acil (73. Luft) - Drontmann, Stöcker, Thormann, Saidov - Stenzel, Schöner, Kluy (40. Lipki) - Behrend, Atalay - Schrade (49. Gondrum)
Brackel: Graudejus - Schwaß, Heinrichs (49. Hibbeln), Heuft, Bahr - Greig, Leonhardt (66. Sener), Lau, Richter - Sylla, Adler (80. Schröder)

 

Lesen Sie jetzt