BVB-B-Mädchen auf Titelkurs - Röttger operiert

Handball: Westfalenmeisterschaft

Die Ausgangssituation für den schwarzgelben Zweitliga-Nachwuchs nach dem knappen 25:24-Hinspielsieg in der Ruhrstadt ist vielversprechend. Die BVB-Talente haben am Freitag um 18 Uhr in der Sporthalle an der Kreuzstraße im Rückspiel die ganz große Chance, sich den Westfalentitel zu sichern und

DORTMUND

, 26.03.2015, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sina Röttger wurde operiert und fällt aus.

Sina Röttger wurde operiert und fällt aus.

WB-Jugend - 2. Finale - Borussia Dortmund - HSG Schwerte/Westhofen 

Damit würden sie auch den Einzug in die DM-Endrunde mit den besten zwölf deutschen Teams schaffen. Entschieden allerdings ist längst noch nichts. Das weiß auch der verhalten optimistische Thomas Tüllmann: „Die Chancen stehen weiterhin 50:50.“ Besonders viel Respekt zeigt der Coach vor dem deutlich ausgeglichener besetzten Kader der HSG, die sich mit diesem Jahrgang schon als C-Jugend die Meisterschaft auf westfälischer Ebene holte und erinnert an die beiden Punktspiele in der vorgeschalteten Oberligarunde, in denen seine Schützlinge sieglos blieben (31:31, 25:31).

Personelle Situation weiter angespannt

Um nun auch im zweiten Vergleich zu bestehen, ist es für ihn besonders wichtig, die starken Flügelangreiferinnen des Rivalen besser als in der ersten Partie zu kontrollieren. Personell hat sich die Situation bei den Borussinnen nicht entspannt. Die Hoffnungen auf eine schnelle Rückkehr von Sina Röttger nach ihrem Bänderriss im Sprunggelenk haben sich zerschlagen.

Die Torhüterin musste Montag operiert werden, fällt länger aus. So wird die Verantwortung wie schon in Schwerte bei Leonora Ahmetaj und Lisa Finke liegen. Auch Linksaußen Marisa Römer, ebenfalls mit Bänderriss, fehlt weiterhin. Leonie Kockel, wegen deren Nachnominierung zur U17 des DHB die Begegnung vom letzten Sonntag auf heute verlegt wurde, ist fit von der erfolgreichen EM-Qualifikation aus Ungarn zurückgekehrt.

Lesen Sie jetzt