BVB II gewinnt beim Landesligisten SV Herbern

Erfolgreicher Test

Acht Einheiten in vier Tagen liegen hinter der U 23 des BVB. Gestern haben die Spieler das Programm mit einem Testspiel beim Landesligisten SV Herbern abgeschlossen. Es war der erste Praxistest in der neuen Saison. Nach 90 Minuten Hitze und zwei zusätzlichen Trinkpausen hieß es 4:0 für den BVB.

DORTMUND

05.07.2015, 19:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Borussias Neuzugang Philipp Hanke (r.) im Zweikampf mit Herberns Tim Bröer.

Borussias Neuzugang Philipp Hanke (r.) im Zweikampf mit Herberns Tim Bröer.

Drei Testspieler standen bei den Borussen auf dem Platz. Und die haben ordentlich gewirbelt. Joseph Konyit, Esinat Shanwari und Andreas Pallasch durften sich gestern im schwarzgelben Trikot beweisen. Einer der Neuen war für das 1:0 verantwortlich.

Wagner zufrieden

Nach einem 20-Meter-Hammer von Niko Knystock ließ SVH-Torwart Robin Sonntag den Ball abprallen. Shanwari schaltete am schnellsten und schob zum 1:0 in das leere Tor (52. Minute). „Die Jungs kommen natürlich aus dem vollen Training. Aber dafür haben sie heute eine ordentliche Leistung gezeigt“, sagte BVB-Coach David Wagner.

Jetzt lesen

Ordentlich spielte lange Zeit auch der Landesligist aus Herbern. In der ersten Halbzeit standen vor allem die Innenverteidiger Nils Venneker und Philipp Dubicki gut. In der zweiten Halbzeit machte sich dann neben der technischen Überlegenheit auch die Kondition bemerkbar.

Tore fallen spät

„Ich denke, dass das schon okay war heute. Es war eine ordentliche Trainingseinheit für uns. Ich hätte aber gern noch den einen oder anderen Treffer mehr erzielt“, erklärte Wagner. Ein paar Treffer fielen allerdings noch. Ab der 78. Minute ging es schnell bei den Borussen.

Den Anfang machte Atakan Karazor. Wieder war es ein Abpraller, der die Abwehrreihen des SVH durcheinander brachte. Der in der Halbzeit eingewechselte Karazor bekam den Ball im Sechszehner, erzielte das 2:0.

Ozbolt setzt den Schlusspunkt

Nur vier Minuten später setzte Tammo Harder Konstantin Fring in Szene. Der kam über die linke Seite und sorgte für das 3:0. Der BVB, der in der Halbzeit gleich sechsmal gewechselt hatte, lief den Landesligisten jetzt platt. Fünf Minuten vor dem Ende war es dann Alen Ozbolt, der den Schlusspunkt der Partie setzte.

Team und Tore:
BVB: Göcke - Camoglu (46. Knystock), Hanke (46. Zimmermann), Güll, El-Bouazzati (46. Gonzalez), Ioannidis (46. Diekmann), Flores (46. Harder), Solga, Konyit, Shanwari, Pallasch (46. Ozbolt)
Tore: 0:1 Shanwari (52.), 0:2 Karazor (78.), 0:3 Frings (82.), 0:4 Ozbolt (85.)

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Westfalenliga
TuS Bövinghausen muss bis zur Rückrunde auf Topstürmer verzichten: „Das ist eine Schande“