BVB scheitert im Pokal

DORTMUND Mit einem schnellen DTTB-Pokalaus gegen Tennis Borussia Berlin ist Tischtennis-Zweitligist Borussia Dortmund in die Saison gestartet.

von Von Bernd Möllmann

, 27.08.2007, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im ersten Einzel setzte sich Wencheng Qi zunächst gegen Radek Mrkvicka deutlich mit 3:1 durch. Evgueni Fadeev machte es seinem Gegner Sebastian Borchert nicht leicht und kämpfte wie ein Löwe, musste sich aber dann doch mit 10:12, 11:8, 6:11, 11:9 und 10:12 geschlagen geben. Der Dortmunder Jochen Lang zeigte gegen den Tschechen Petr Seibot sein Können (3:1) und brachte die Borussen zunächst mit 2:1 in Führung, doch dann spielten die Berliner richtig auf.

Fünf-Satz-Match

Wencheng Qi zog in einem hart umkämpften Fünf-Satz-Match den Kürzeren gegen Borchhardt, und auch Evgueni Fadeev hatte gegen Mrkvicka mit 1:3 kein glückliches Händchen. Damit waren alle Pokalträume der Borussia zerplatzt. Bleibt zu hoffen, dass der Start am Wochenende (Samstag gegen TeBe Berlin 17.30 Uhr, Sonntag gegen Bergneustadt, 14 Uhr) für den BVB ein glücklicheres Ende nimmt.

 BVB : Qi (1:1,) Fadeev (0:2), Lang (1:0)

 

Lesen Sie jetzt