BVB spielt in der Junioren-Champions-League jetzt doch nicht gegen die alte Dame

Juniorenfußball

Das Uefa-Exekutivkomitee hat am Mittwoch entschieden, die Ausgabe 2020/21 der Uefa-Youth-League aufgrund der Covid-19-Pandemie und deren Auswirkungen abzusagen.

Dortmund

, 17.02.2021, 19:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mike Tullberg und die U19 des BVB spielen nicht in der Youth League.

Mike Tullberg und die U19 des BVB spielen nicht in der Youth League. © Ludewig

Ende Januar kam noch die überraschende Nachricht, dass die Uefa-Youth-League am 2. März fortgesetzt werden soll. Der Weg des BVB sollte zu Juventus Turin führen. Insgesamt sollten 32 Youth-Keague-Spiele europaweit an dem Tag stattfinden.

Jetzt folgte aber die Absage. „Die von den Gesundheitsbehörden verhängten Maßnahmen in ganz Europa verändern sich fortlaufend. Reisebeschränkungen, die teilnehmende Vereine betreffen, erschweren die Organisation von Spielen; zwei Klubs haben sich bereits vom Wettbewerb zurückgezogen“, erklärt die Uefa in einer Pressemitteilung.

Das Turnier kann nicht weiter nach hinten verschoben werden

Das Uefa-Exekutivkomitee betonte, dass keine Möglichkeit bestehe, den Beginn des Wettbewerbs weiter nach hinten zu verschieben, und dass die Gesundheit und Sicherheit von Nachwuchsspielern die höchstmögliche Priorität genieße.

Borussias U19-Trainer Mike Tullberg nahm die Entscheidung ganz gefasst auf. „Die Spieler haben sich natürlich auf die Begegnung gefreut. Aber wir sehen ja schon bei den Profis, dass Spiele innerhalb Europas in andere Länder verschoben werden“, sagt Tullberg. Er möchte nicht beurteilen, ob es Sinn ergeben hätte, 32 Spiele der U19-Mannschaften in ganz Europa stattfinden zu lassen.

Mike Tullberg hofft auf den Re-Start der U19-Bundesliga

„Ich muss die Jungs jetzt nicht wieder aufbauen, weil das Spiel gegen Turin ausfällt. Wir haben die Spieler schon lange darauf vorbereitet, dass es eine verrückte Saison ist. Vielleicht haben wir ja das Glück, dass die U19-Bundesliga irgendwann weitergeht“, sagt Tullberg.

In der U19-Bundesliga West rangiert der BVB nach fünf Siegen aus fünf Spielen auf Rang eins. Auch im DFB-Pokal ist das Team von Mike Tullberg noch dabei. Beide Wettbewerbe hat der DFB noch nicht abgesagt.

Lesen Sie jetzt