BVB U17 schießt sich warm fürs Derby gegen Schalke: Als Spitzenreiter ins Spitzenspiel

Juniorenfußball

Die BVB-U17 zeigt sich im ersten Auswärtsspiel erneut torhungrig. Wie schon gegen Wuppertal lässt es die Geppert-Elf auch gegen Preußen Münster sechsmal klingeln. Und nun steht das Derby an.

Dortmund

, 18.08.2019, 13:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB U17 schießt sich warm fürs Derby gegen Schalke: Als Spitzenreiter ins Spitzenspiel

Ein Dank vom Trainer: Auch Bradley Fink (l.) traf beim 6:2-Auwärtssieg gegen Preußen Münster. © Brand

Nach dem problemlosen 6:0-Auftakt daheim über den Aufsteiger aus Wuppertal präsentierte sich der Titelverteidiger am Samstag auch beim ersten Auswärtsauftritt gegen Preußen Münster als torhungrig. Am Ende stand ein 6:2 (4:1)-Erfolg der U17 von Borussia Dortmund.

Der Plan, am Mittwoch in Brackel (18 Uhr) ins Derby gegen den FC Schalke 04 mit sechs Punkten als Tabellenführer zu gehen, ließ sich realisieren. Der Wunsch, dies auch ohne Gegentor zu tun, erfüllte sich für Trainer Sebastian Geppert indes nicht: „Zwei Nachlässigkeiten wurden von Münster bestraft. Ansonsten haben die Jungs das aber vernünftig gemacht.“

BVB kommt zur erhoften schnellen Führung

Der BVB fand gut in die Partie, hatte von Beginn an viel Ballbesitz und kam zu der erhofften schnellen Führung. Eine gefällige Kombination über die rechte Seite schloss Kapitän Dennis Lütke-Frie konsequent ab. Auch von dem zwischenzeitlichen, überflüssigen Ausgleich ließen sich die Borussen nicht vom Weg abbringen.

Das Team schüttelte sich kurz, um dann mit drei weiteren Toren noch vor der Pause für die Vorentscheidung zu sorgen. Ebenfalls nach schönen Kombinationen trafen Samuel Bamba und nochmals Lütke-Frie. Mit seinem ersten Saisontor, bei dem er zuvor Münsters Torwart die Kugel „stibitzte“ und einschob, erhöhte Mittelstürmer Bradlay Fink auf 4:1.

Borussia schaltet einen Gang zurück

Kurz nach dem Wiederanpfiff ließ es Bekir El-Zein ein fünftes Mal klingeln. Fortan schaltete der Favorit einen Gang zurück. Geppert schöpfte das seit dieser Saison neue Wechselkontingent von fünf Spielern aus.

BVB B: Ostrzinski - Semic, Collins (67. Mallek), Kleine-Bekel, Mrosek - Walz (67. Cisse) - Bamba (58. Gencoglu, Lütke-Frie, Gürpüz, El Zein (58. Mata) - Fink (67. Wasilewski)
Tore: 0:1 Lütke-Frie (8.), 1:1 (18.), 1:2 Bamba (30.), 1:3 Lütke-Frie (32.), 1:4 Fink (39.), 1:5 El-Zein (46.), 2:5 (62.), 2:6 Lütke-Frie FE (78.)
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Westfalenliga

Rafik Halims Debüt auf der Trainerbank des FC Brünninghausen? „Eine absolute Katastrophe“

Münsterland Zeitung Hallenfußball in Dortmund

Huckarder Derby in Huckarde! Hier gibt‘s alle Gruppen der 36. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft