Moukoko trifft doppelt für die U19 - Der BVB jetzt schon auf Rang zwei vorgerückt

mlzJuniorenfußball

Zum Jahresabschluss haben es die U19-Spieler des BVB in der Junioren-Bundesliga noch einmal richtig krachen lassen und mit 6:1 (0:0) gegen Alemannia Aachen gewonnen.

15.12.2019, 18:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die dunklen Wolken über der im Saisonvorfeld hochgehandelten schwarzgelben U19 haben sich verzogen. Auf die vielen Enttäuschungen und den zwischenzeitlich drohenden Sturz ins Mittelmaß fand das Team von Trainer Michael Skibbe bis zum Jahresausklang nun doch noch die passende Antwort.

Auf Platz zwei vorgerückt

Anzeige


Durch den Erfolg am gestrigen frühen Nachmittag im noch ausstehenden Nachholspiel der ersten Serie beim Schlusslicht schoben sich die Borussen vor die punktgleiche Düsseldorfer Fortuna auf den zweiten Rang und meldeten sich im Titelrennen zurück. Für reichlich Spannung im weiteren Verlauf ist gesorgt. Gleich nach der Winterpause geht es am 2. Februar im Ligagipfel zum Spitzenreiter 1. FC Köln.

Jetzt lesen

Bei den Alemannen hatte der BVB, der in Absprache mit der Profiabteilung auf den leicht angeschlagenen Torwart Luca Unbehaun vorsorglich verzichtete, von Beginn an auf Kunstrasen alles im Griff. Einzig in der Chancenverwertung ließ der Favorit bis zur Pause die nötige Konsequenz vermissen. Die größte Möglichkeit vergab Kapitän Alaa Bakir vom Elfmeterpunkt.

Doppelpack durch Moukoko

Für ein Donnerwetter sah Skibbe in der Halbzeit keine Veranlassung: „Wir haben noch einmal die diesbezüglich fehlende Konzentration angemahnt.“ Versäumtes holten seine Jungs sofort nach Wiederanpfiff nach. Mit einem Doppelpack drückten Youssoufa Moukoko sowie Bakir der Überlegenheit endlich auch zahlenmäßig den Stempel auf, ließen sich durch den Aachener Anschluss nicht irritieren. Ein Sonderlob des Trainer erhielt Giovanni Reyna für seine starke Leistung.

BVB A: Schönnenbeck - Terzi, Ferjani (67. Knoop), Thaqi, Kuffour (80. Meier) - Amedick - Knauff (77. Khadra), Pherai, Reyna, Bakir - Moukoko (80. Rauch)

Tore: 0:1 Moukoko (47.), 0:2 Bakir (49.), 1:2 (50.), 1:3 Knauff (58.), 1:4 Moukoko (79.), 1:5 Reyna FE (84.), 1:6 Rauch (86.)
Lesen Sie jetzt