Daniel Rios juckt es in den Füßen

TuS Eving

Dass es Spielern, die gerade ihre aktive Karriere beendet haben, manchmal in den Füßen juckt, ist bestimmt keine Überraschung. Ab und an tritt dies aber akut auf. So empfindet jetzt Evings Trainer Daniel Rios, wenn er an die Partie in Wattenscheid denkt

DORTMUND

von Von Alexander Nähle

, 26.03.2011, 10:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Problematisch bleibt der hintere Bereich, wo neben den bekannten Engpässen innen jetzt auch außen Fragen aufkommen. Sowohl Bastian Erzen als auch Myron Dretakis sind angeschlagen. Der TuS wartet seit sieben Wochen auf einen Sieg. Da aber dürfte es nicht gerade einfach werden, zumal die Wattenscheider eigentlich vorne hatten mitmischen wollen, von diesem Vorhaben aber Abschied nehmen mussten. Also dürfen Rios und Co. mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch auf Wattenscheider Seite rechnen.

Lesen Sie jetzt