Das Gerippe steht

Gruppe 8: ÖSG-Trainer Wächtler ist stolz auf seine Mannschaft

16.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Weitaus gelassener kann die ÖSG Viktoria in der Fußball-Bezirksliga der kommenden Partie gegen den SuS Derne entgegensehen. Gerettet sind beide, es geht um fast nichts mehr. ÖSG-Trainer Bernd Wächtler ist gerade wegen des Verletzungspechs der letzten Wochen stolz auf seine Truppe: ?Bei der Ausgangsposition dachten viele, das geht nach hinten los. Aber mit Kampf- und Teamgeist kann man viel erreichen.? So hofft der Trainer nach dem 1:0-Erfolg beim TuS Körne, auch die Auswärtsschwäche hinter sich gelassen zu haben: ?Auch wenn es nur 800 Meter bis zu unserem Platz waren.? Zum nächsten Derby ist Ali Hosseinmardi zurück, der Einsatz von Marko Scheurell scheint ungefährdet. Nach zwei Remis und zwei Siegen hintereinander bleibt SuS Dernes Holger Tremblau bis zum letzten Spieltag verbissen: ?Wir können noch einige Plätze klettern.? Dass der SuS-Coach zuletzt wieder auf eine ausreichende Reserve zurückgreifen konnte, zahlt sich aus. Tremblau zählt auch in den letzten drei Spielen auf Joker wie Christopher Kaiser, der schon im letzten Spiel kam und traf. Beim abgestiegenen VfL Kemminghausen ist an den letzten drei Spieltagen, laut Trainer Olaf Hoberg, ?Schaulaufen? angesagt. Abseits dessen plant der Coach für die nächste Saison und hat für die Kreisliga schon einige Spieler beisammen: ?Das Gerippe steht.? So werden Vitali Dick, Marc Kötter und Robin Pflug weiterhin in Kemminghausen spielen. Ferdi Leylek, der bis zum letzten Spieltag der laufenden Saison gesperrt bleibt, steht ebenfalls vor der Zusage. Keinen Vorwurf machte Co-Trainer Marco Buschmann seinen Spielern beim TuS Körne: ?Wir haben alles gegeben, sind aber am starken ÖSG-Keeper gescheitert.? Sechs Spiele hat der TuS nicht gewonnen, am Sonntag geht es zum Tabellenzweiten nach Herbern. Schwerer hat es nur der SV Brackel. Das Team von Trainer Karl Bracklow empfängt Spitzenreiter ASC 09, der mit einem Sieg die Meisterschaft feiern kann. tib

Lesen Sie jetzt