Das war's: Vier Dortmunder Teams Liveticker zum Nachlesen

Amateurfußball

Hochklassiges Live-Programm am Sonntagnachmittag: Aplerbeck gewann am Ende deutlich gegen Kaan-Marienborn, für Mengede reichte es immerhin zu einem Unentschieden gegen Hohenlimburg und Wickede gewann deutlich gegen Hordel. Nur Kirchhörde kassierte eine Pleite gegen Herbede.

DORTMUND

10.05.2013, 13:30 Uhr / Lesedauer: 4 min

 1:0 Boufeljat (Foulelfmeter), 2:0 Schwarz (67.), 3:0 Omerbegovic (77.)

Jankowski

Fels, Uphues,

Heinze, Iskenteridis - D. Schultze, Camara - Dieckmann, Ricke, R. Schultze Grasteit

0:1

Demirel (43.), 1:1 R. Schultze (57.)

Limberg - Baron, Fröse, Schymanietz, Toetz, Andretzki, Städter, Schrade, Zwahr, Wittchen, Konya

1:0 Schymanietz (6.), 2:0 Richter (89.), 3:0 Richter (90+1)

Hagedorn - Gräfenkemper, Wawrzynczok, Gomes, Stiesberg, Brdonkalla, Biankwa Kandem, Wiedemann, Kesper, Erdogan, Tatsis

 0:1 Kleine (36.), 0:2 Kleine (38.), 0:3 Pänkert (76.)

Jetzt ist auf allen Plätzen Schluss. Eine Klatsche für den KSC, der am Ende mit einem 0:3 noch gut bedient ist.

Sein zweiter Treffer sorgt für den 3:0-Endstand.

Sascha Richter sorgt nach guter Vorarbeit, einer Maßflanke vom eingewechselten Christopher Kruse, für die Entscheidung.

Immer noch ein offenes Spiel in Mengede. 08/20 hat nach der starken Phase nach der Pause jedoch wieder etwas nachgelassen. Große Chancen hat es auf beiden Seiten jedoch nicht mehr gegeben.

Denis Omerbegovic vollendet einen sehenswerten Angriff über rechts nach einem schönen Doppelpass zwischen Rammel und Schwarz.

Marvin Pänkert macht den Deckel auf der Herbeder Auswärtssieg. Wiedemann spielt ind er Vorwärtsbewegund den Fehlpass, das nutzen die Gäste souverän aus. Diese Führung ist absolut verdient, dem KSC fällt auch kaum noch etwas ein.

Wickede führt immer noch knapp, obwohl Hordel in Hälfte zwei stärker geworden ist. Ihre beste Chance endete jedoch am Pfosten (47.). Von Wickede kommt momentan fast gar nichts mehr. Keine Ordnung, Unkonzentriertheiten und viele Fehler im Passspiel.

Tim Schwarz verwandelt eine Halim-Flanke von rechts. Die Führung ist jetzt verdient, in den letzten Minuten ist Aplerbeck deutlich besser auf demPlatz. Diese Führung muss allerdings nichts heißen, in den letzten Spielen verspielte der ASC des öfteren eine 2:0-Führung.

Boufeljat verwandelt einen Foulelfmeter, nachdem Omerbegovic mit viel Tempo in den Strafraum gezogen war und vom Torwart gelegt wurde. Wohl ein berechtigter Elfmeter, den Boufeljat sicher links halbhoch verwandelt. 

Robin Schultze trifft nach einer Ecke von Sven Ricke, er kommt völlig frei zum Schuss. Mengede ist deutlich engagierter aus der Halbzeit gekommen und hat sich den Ausgleich dadurch verdient.

Kirchhörde ist auch nach Pause sehr bemüht, aber noch nicht zwingend. Christian Kinder hatte da noch die beste Chance für den KSC. Sein Schuss aus 18 Metern aber ungefährlich für Herbedes Schlussmann.

Weiter geht's! Mengede und der Kirchhörder SC müssen noch einmal aufdrehen, um aus dem Spiel heute noch Punkte zu mitzunehmen.

Das war's von der ersten Hälfte!

Kurz vor der Pause hat der ASC etwas nachgelassen und die Partie plätschert zäh vor sich hin. Daran sind aber auch die Gäste nicht ganz unschuldig, die fast gar nichts zustande bringen.

Serdar Demirel trifft für die Gäste, er staubt nach einem Schuss ab, den Dirk Jankowski nur vor seine Füße klären kann. Mengede insgesamt relativ fehlerhaft, darum dürfen sie sich über den Rückstand nicht beklagen.

Nachdem Wickede das Spiel in den ersten 20 Minuten im Griff hatte, hat Hordel reagiert und einen zweiten Stürmer eingewechselt. Dadurch haben sich die Verhältnisse etwas verschoben, richtig viel Gefahr konnten die Gäste aber noch nicht ausstrahlen. 

Wieder ist auch Kleine am Ball, der aus 16 Metern platziert unten links die Ecke schießt. Ein bitterer Doppelschlag, 0:2!

Sebastian Kleine köpft den Ball nach einer Flanke aus drei Metern unbedrängt ins Tor!

Verhaltener Start der Mengeder, bei denen in den Anfangsminuten fast gar nichts zusammengeht. Das Heimteam kommt jetzt jedoch etwas besser ins Spiel, die besten Chancen gab es bisher auch für Sven Ricke und Mohamed Camara, die jedoch beide das Tor verfehlen.

Der ASC ist überlegen. Zwei gute Chancen gab es schon. Omerbegovic lupft den Ball über den Gegner und schließt ab, der Ball geht aus 10 Metern aber direkt auf den Torwart (10.). Wieder Omerbegovic in der 14., dessen Schuss dann aber oben auf die Latte fällt.

Kirchhörde ist besser ins Duell gegen Herbede gestartet. Die beste (und einzige) Chance gab es schon in der vierten Minute:  Brdonkalla schlug die Flanke von rechts, Gomes gewann das Kopfballduellin der Mitte, der Ball ging jedoch drüber. 

Ein schöner Pass in die Schnittstelle der Viererkette auf Tim Schrade, der legt quer. Roman Schymanietz steht da, wo ein Torjäger stehen muss und schiebt locker ein. Toller Auftakt!

Los geht's, auf den Dortmunder Plätzen rollt der Ball.

könnte nach den positiven Erlebnissen der letzten Zeit mit einem Sieg gegen Hohenlimburg weiter Abstand vom Abstieg nehmen. "Es ist ein sogenanntes Sechs-Punkte-Spiel, wir wollen auf keinen Fall verlieren, um Hohenlimburg auf Abstand zu halten“, sagte Mengedes Mario Plechaty vor der Partie Der

will gegen Kaan im Hinblick auf die kommende Saison einiges testen, weil es für beide Teams um nichts mehr geht. Gegen den Tabellendritten muss der

alle Kräfte mobilisieren: „Ein brutal starker Gegner, der konstant seinen Tabellenplatz verteidigt hat“, sagt Trainer Adrian Alipour. Aufpassen muss sein Team besonders auf Stürmer Sebastian Kleine. „Er hat schon im Hinspiel getroffen, ihn müssen wir in den Griff kriegen und lange Bälle unterbinden“, so Alipour.

Lesen Sie jetzt