Der BVB ist dem Derbysieg ganz nah und bleibt vor dem FC Schalke 04

Juniorenfußball

Die U17 des BVB erlebt ein Revierderby mit Höhen und Tiefen. Die Leistungssteigerung im zweiten Durchgang wird in der Nachspielzeit fast belohnt. Trainer Geppert ist nur bedingt zufrieden.

Dortmund

, 21.08.2019, 20:13 Uhr / Lesedauer: 2 min

Video
U17-Trainer Geppert über das 0:0 gegen Schalke

Ein Nachbarschaftsduell, Tabellenführer Borussia Dortmund empfängt Verfolger Schalke 04, beste äußere Bedingungen auf dem BVB-Gelände in Brackel - alles war angerichtet für ein hochklassiges und spannendes U17-Derby. Doch die Begegnung zwischen der Borussia und den Königsblauen hielt nur in der Schlussphase das, was sie versprach.

BVB mit der ersten Chance

Zwar hatte der BVB die erste Chance im Spiel, doch der Schuss von Dennis Lütke-Frie war dann doch harmlos (5.). Im Anschluss übernahmen die Gäste die Kontrolle, ohne jedoch große Gefahr für das Dortmunder Tor zu entwickeln. Schalke schoss im ersten Durchgang lediglich zweimal auf das BVB-Gehäuse (13./33.).

Zwar ließen die Dortmunder B-Junioren nicht viel mehr zu - in der Offensive jedoch blieb das Team von Trainer Sebastiab Geppert in den ersten 40 Minuten ohne gefährlichen Abschluss. Die beste Chance hatte da noch Lütke-Frie, sein Distanzschuss verfehlte das Schalker Tor jedoch deutlich.

Wenig Neues nach dem Seitenwechsel

Nach dem Seitenwechsel wurde es nur bedingt besser. Zwar kam der BVB zunächst mit etwas mehr Elan aus der Kabine, den Schwung konnten die schwarzgelbe U17 aber nicht lange halten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball, U17-Bundesliga: BVB - FC Schalke 04 0:0

Die Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
21.08.2019
/
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger
Bilder des U17-Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.© Groeger

Größter Aufreger in der zweiten Hälfte war da noch eine Rudelbildung (63.). Gleichzeitig musste der BVB aufpassen, nicht doch einen Gegentreffer zu kassieren. Schalke kam per Direktabnahme zu einer guten Chance durch Subin (69.).

Ergebnis am Ende leistungsgerecht

Und doch hätte der BVB am Ende noch den Sieg einfahren können. In den Schlusssekunden kam der eingewechselte Dominick Wasilewski aus kurzer Distanz zum Abschluss. Schalke-Torwart Luis Lungwitz reagierte jedoch stark und verhinderte den Dortmunder Sieg. Es blieb beim Unentschieden, das leistungsgerecht war.

So sah es auch BVB-Trainer Sebastian Geppert: „In der Schlussphase gab es viele Möglichkeiten auf beiden Seiten. Wir hatten die klareren Torchancen. Aber nach der relativ schwachen ersten Halbzeit ist das Unentschieden unterm Strich in Ordnung.“ In der Tabelle liegt der BVB jetzt mit sieben Punkten hinter Borussia Mönchengladbach (9 Punkte) auf Rang zwei. Aber noch vor dem Rivalen S04, aufgrund des besseren Torverhältnisses.

BVB: Ostrzinski - Semic, Collins, Kleine-Bekel, Mrosek (67. Wasilewski) - Lütke-Frie, Gürpüz, Walz - Bamba (67. Gencoglu), Fink (67. Tahiri), El-Zein (22. Mata)
Tore: ---
Zuschauer: 620
Lesen Sie jetzt