Derby in Brackel - Körne in Königsborn unter Druck

Die Dortmunder Klubs

Zwar haben die Brackeler vor dem Derby gegen Schüren angekündigt, einige Spieler zur „Zweiten“ abzugeben, jedoch möchte Trainer Axel Schmeing Rang zwei bis zum Saisonende verteidigen.

DORTMUND

von Von Timo Lämmerhirt

, 15.04.2011, 16:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der SV Brackel (l.) empfängt am SOnntag den BSV Schüren zum Bezirksliga-Derby.

Der SV Brackel (l.) empfängt am SOnntag den BSV Schüren zum Bezirksliga-Derby.

Rechnerisch sind die Körner noch nicht gerettet, also vermeidet TuS-Trainer Jörg Olten auch das Wort Klassenerhalt. „Wenn wir so engagiert wie gegen Holzwickede spielen, sollten wir auch in Königsborn punkten“.

Die Derner planen für die Kreisliga. Das letzte Saisonziel heißt, nicht Letzter zu werden. Bei Gäste-Stürmer Marcel Waschwill hat sich der Verdacht auf Kreuzbandriss bestätigt. „Das tut mir sehr leid für ihn“, sagt FV-Trainer Roland Fröhling. Neben Waschwill werden auch Basic (Rot), Ülger (Faserriss) und Michnikowski (privat) ausfallen. Neu im FV-Trikot: Karim Hamiani (FC Freiburg) ist ab sofort spielberechtigt.

Die Evinger zeigten im Derby gegen Husen-Kurl (2:1) die erhoffte Reaktion, die Co-Trainer Klaus Kohlmann forderte. Jetzt geht’s zum Tabellenvierten aus Lünen.

Die Husener haben den Klassenerhalt sicher. Für Ärger sorgt immer noch der Platzverweis für André Holtmann, da die personelle Situation so schon nicht viel Spielraum zulässt.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Westfalenliga
FC Brünninghausen schlägt schon wieder zu: Westfalenligist angelt sich „ekelhaften“ Spieler