Die Mission Aufstieg droht beim BVB zu scheitern

Handball: 2. Bundesliga

Die Mission 1. Bundesliga droht zu scheitern: 21:25 (12:8) unterlagen die Handballerinnen von Borussia Dortmund am Samstagabend vor mehr als 1000 Zuschauern in der Halle Wellinghofen dem Team vom BSV Sachsen Zwickau und musste damit den Aufstiegsplatz an die Gäste abgeben.

DORTMUND

, 07.03.2015, 22:44 Uhr / Lesedauer: 2 min
Konnte sich am Kreis nur ganz selten gegen Zwickau durchsetzen: Saskia Weisheitel (M.).

Konnte sich am Kreis nur ganz selten gegen Zwickau durchsetzen: Saskia Weisheitel (M.).

Geburtstagskind Ildiko Barna hatte so sehr auf ein sportliches Geschenk gehofft, nach den 60 Minuten war sie entsprechend enttäuscht. „In der zweiten Hälfte haben wir taktisch auch undiszipliniert gespielt, haben zwischendurch sogar den Kopf verloren. Am Ende ist diese Niederlage auch verdient.“

Hellwache Abwehr

Dabei sah alles in den ersten 30 Minuten so schön aus. Der BVB konnte sich auf eine aggressive und hellwache Abwehr stützen, hinten wurde entschlossen zugepackt, Torfrau Jennifer Weste bot eine glänzende Vorstellung. Und im Angriff fielen die Tore, die fallen mussten, „es war eine hervorragende Hälfte“, sagte Ildiko Barna.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Handball, 2. Bundesliga: BVB - BSV Sachsen Zwickau 21:25 (12:8)

Bilder der Zweitliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem BSV Sachsen Zwickau.
07.03.2015
/
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Bilder der Partie BVB gegen Zwickau.© Foto: Menne
Schlagworte Borussia Dortmund,

Doch es sollte nicht so weitergehen. Keine zehn Minuten waren nach dem Pausentee gespielt, da hatte Zwickau auch schon zum 14:14 ausgeglichen. Die Sachsen hatten von einer 5-1-Deckung auf eine 6-0-Formation umgestellt, der BVB kam mit der neuen taktischen Ausrichtung nicht zurecht.

Technische Fehler

Über außen, vor allem über links, ging wenig bis gar nichts, und im Rückraum schlichen sich mehr und mehr technische Fehler ein. Natürlich zeigte sich in dieser Phase auch, dass Sally Potocki und Rafika Ettaqi nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind. Wie auch Mandy Burrekers, die die in der zweiten Hälfte glücklose Jennifer Weste ablöste, bei ihrem 10-Minuten-Einsatz aber auch nicht erfolgreicher war.

Zwickau spürte, „hier geht richtig etwas“, Petra Starcek war gar nicht mehr zu halten, die Treffer fielen in schlechter Regelmäßigkeit. Und bei der Borussia brachen alle Dämme. Die Schiedsrichter zeigten Saskia Weisheitel glatt Rot, Ildiko Barna versuchte es mit sieben Feldspielerinnen, es blieb beim Versuch.

Samstag gegen Beyeröhde

Fünf Spieltage vor Saisonende ist der BVB damit aus den Aufstiegsrängen gerutscht. Und die Bilanz der Rückrunde stellt dem Team ein miserables Zeugnis aus: 6:10-Punkte holte das Team, die Bilanz eines Aufsteigers sieht wahrlich anders aus.

Und das alarmierende: Was in der Hinrunde wie selbstverständlich klappte, gelingt jetzt nicht einmal mehr mit Gewalt. Am nächsten Samstag geht es zum TV Beyeröhde, die BVB-Frauen sind zum Sieg verdammt. Sonst müssen schon im März alle Hoffnungen auf den Aufstieg begraben werden.

Lesen Sie jetzt