Dortmund will die Hallen-DM 2018

Leichtathletik

Das gab es bei der LG Olympia lange nicht mehr, dass eine so große Zahl erfolgreicher Athleten der Einladung zur Ehrung der besten Akteure des Vereins zu einem Frühstück in das Arcadia Grand Hotel folgten. LGO-Präsident Jörg Lennardt hob noch einmal die herausragenden Leistungen während der Saison 2015 und im ersten Quartal 2016 hervor.

DORTMUND

13.04.2016, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dortmund will die Hallen-DM 2018

Die LG Olympia hat ihre erfolgreichsten Athleten ausgezeichnet.

„Unter allen Leichtathletik-Vereinen in Deutschland haben wir 2015 den elften Platz belegt, und ich bin sicher, dass wir das in diesem Sommer noch steigern können.“ Als besondere Anerkennung für die LG Olympia wertete Lennardt die Anwesenheit der Sportdezernentin der Stadt Dortmund, Birgit Zoerner. Lennardt machte den Athleten deutlich: „Sie können stolz auf sich sein, aber erkennen Sie auch an, dass Trainer und Mitarbeiter, weitgehend in ehrenamtlicher Tätigkeit, immer für Sie da sind. Ohne sie wäre Vieles nicht möglich.“

Viel Lob für die LGOer

In den neun Partnervereinen der LGO sind vom kleinsten Schüler bis zum Senior über 2000 Leichtathleten zusammengefasst, die durch engagierte Übungsleiter in großer Zahl betreut werden und die Basis für die Erfolge bilden. Der scheidende Vizepräsident des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen, Hans Schulz, hielt viel Lob für die LGOer bereit und hob im Rückblick auf die deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften noch einmal das Engagement der Mitarbeiter der LG Olympia und der Dortmunder Kampfrichter hervor.

Jetzt lesen

„Das war eine Empfehlung für die Austragung weiterer nationaler Titelkämpfe in der Dortmunder Körnighalle, und der westfälische Verband wird sich vehement dafür einsetzen, dass das in Zukunft auch realisiert wird. Es kann nicht sein, dass nur noch Leipzig und Karlsruhe dafür in Frage kommen, und die Forderung nach sechs Rundbahnen alle anderen Austragungsorte ausschließt“, sagte Schulz.

DM-Bewerbung wird in Kürze abgegeben

Oberbürgermeister Ullrich Sierau hat zusammen mit dem westfälischen Verband bereits entsprechende Gespräche mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband geführt, und die Bewerbung für die Ausrichtung der deutschen Hallen-Meisterschaften der Männer und Frauen für 2018 wird in Kürze abgegeben.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Sportlicher Leiter im Interview
Pierre Ayadi und sein Jürgen Klopp-Moment: Wir hatten ein Wahnsinnsjahr bei der LG Olympia