Duisburgs Dennis Grote: "Es zählen nur drei Punkte"

Fußball: MSV gegen BVB II

Nach finanziell schwierigen Jahren geht es beim Fußball-Drittligisten MSV Duisburg sportlich wieder bergauf. Neun Spieltage vor Saisonende sind die „Zebras“ Vierter – der Aufstieg ist das Ziel. Vor dem Spiel am Samstag (14 Uhr) beim BVB II hat Benedikt Meise Duisburgs Mittelfeldspieler Dennis Grote mit neun Thesen konfrontiert.

DUISBURG

20.03.2015, 20:21 Uhr / Lesedauer: 2 min
Dennis Grote (l.) gastiert heute mit dem MSV Duisburg in der Roten Erden.

Dennis Grote (l.) gastiert heute mit dem MSV Duisburg in der Roten Erden.

1.) Das Spiel in Dortmund wird für den MSV Duisburg zu einem Heimspiel! Davon gehe ich aus! Ich glaube, dass über 2000, vielleicht sogar 3000 Duisburger kommen und wir mehr Fans im Stadion haben werden als die Dortmunder.

2.) Die Duisburger Spieler haben sich schon auf den berüchtigten "Acker" im Stadion Rote Erde eingestellt! Naja, das ist ja nicht der einzige Platz, der im Moment nicht in bester Verfassung ist. Wir haben im Moment bei uns auch Probleme mit dem Rasen. Daher bedarf es keiner besonderen Vorbereitung.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

3. Liga, 29. Spieltag: Fortuna Köln - BVB II

Bilder der Drittliga-Partie zwischen Fortuna Köln und Borussia Dortmund II.
14.03.2015
/
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Bilder der Partie Fortuna Köln gegen BVB II.© Foto: Bielefeld
Schlagworte BVB II,

3.) Dennis Grote hat in Duisburg seine neue Heimat gefunden – wohnt aber dennoch sehr gerne in Münster! Ich bin ja fast ein Kind des Ruhrgebiets, habe jahrelang in Bochum gespielt. Von daher war Duisburg für mich keine Umstellung. Und Münster: Ja, ich wohne auch noch mit der Familie dort. Die Stadt ist und bleibt schön.

4.) Acht Verletzte beim BVB – zwei beim MSV. Das ist ein Vorteil für Duisburg! Ich glaube, dass Dortmund auch so genügend gute Spieler hat und eine schlagkräftige Mannschaft auf den Rasen bringt. Ich kann ja auch nur für uns sprechen: Es ist gut, dass alle dabei sind – fast alle -, denn das haben wir über weite Strecken ganz anders erlebt. Deswegen sind wir im Moment froh, dass es so ist.

5.) Platz vier in der Tabelle ist nur eine Zwischenstation! Es ist im Moment nicht wichtig, ob wir auf Platz drei, vier oder fünf stehen. Wichtiger sind die Punkte, was die anderen Teams machen, können wir sowieso nicht beeinflussen. Für uns zählen die drei Punkte – und nicht, auf welchem Platz wir Samstagabend stehen.

6.) Der MSV kann sich nach schwierigen Jahren wieder voll aufs Sportliche konzentrieren! Der Verein ist auf einem guten Weg, alle – Verantwortliche und Fans – tun ihr Möglichstes, damit der MSV wieder in ruhiges Fahrwasser kommt. Da wird im Hintergrund gute Arbeit gemacht. Das können wir auf dem Platz durch gute Leistung und Ergebnisse beeinflussen.

7.) Dennis Grote ist Mit-Inhaber dreier Sportläden und kauft seine Fußballschuhe natürlich auch dort! (lacht) Klar, wenn ich mal etwas brauche, dann bediene ich mich da natürlich auch mal.

8.) Der MSV steigt direkt in die 2. Bundesliga auf! Wir würden uns natürlich nicht wehren. Klar hat der Verein das Ziel, wieder eine Etage höher zu spielen. Aber noch einmal: Wichtig sind erst einmal die Punkte heute in Dortmund.

9.) Dennis Grotes persönliche Zukunft ist klar geregelt! Ich bin nach Duisburg gekommen, weil ich das Ziel habe, mit dem MSV wieder aufzusteigen. Da gibt es momentan keine andere Planung.

Lesen Sie jetzt