Eisadler gewinnen auch im zweiten Spiel - 5:1 in Krefeld

Eishockey

"Von der ersten bis zur letzten Minute hat meine Mannschaft alle Vorgaben umgesetzt", war Eisadler-Trainer Krystian Sikorski nach dem 5:1 (1:0, 2:0, 2:1)-Auswärtssieg beim EHC Krefeld in der NRW-Liga zufrieden.

DORTMUND

von Von Jürgen Schwabe

, 20.10.2013, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Ergebnis spiegelt die Überlegenheit der Dortmunder zwar nicht ganz wieder, die Eisadler hätten sicher auch höher gewinnen können, doch sollte dies die Freude der Dortmunder nicht mindern.Heimspiel am Sonntag Ausgerechnet Danny Fischbach, der eigentlich schon auf der Gehaltsliste der Eisadler stand, erzielte den Ehrentreffer in der Rheinlandhalle in Krefeld. Nach dem gelungenen Saisonauftakt mit zwei Siegen brennt die Truppe nun auf das erste Heimspiel am kommenden Sonntag (19 Uhr) gegen den Herforder EV. Trainer Sikorski: "Die Mannschaft ist sicher noch zu besseren Leistungen fähig. Die Ansätze waren am Samstag vorhanden. Wenn der Kopf frei ist, kann meine Truppe jedes Team bezwingen." Die Dortmunder Treffer erzielte Felix Berger (2), Thomas Branz, Mark Kohlberg und Marco Bitter.

Lesen Sie jetzt