Elbracht fordert "konzentrierte Arbeit" gegen Iserlohn

ASC 09 Dortmund

Vor dem Spiel gegen Oestrich-Iserlohn hat ASC-Trainer Mark Elbracht deutlich („mit großem D“) darauf hingewiesen, dass „wir unbedingt konzentriert arbeiten müssen“.

DORTMUND

von Von Alexander Nähle

, 05.03.2011, 01:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dabei müsse der ASC hohes Tempo gehen, da er dieses auch vom Gegner erwartet. Allerdings gehen die Gäste mit einer ähnlichen Negativserie (in diesem Jahr noch kein Sieg) wie die Aplerbecker (vier Niederlagen in Serie) in die Partie, was den Oestrichern auf das Gemüt schlagen könnte. Keine Änderungen nimmt Elbracht am System vor. Es bleibt bei einer Spitze. Und die wird höchstwahrscheinlich nicht Miguel Moreira heißen. Der Stürmer lag während der Woche krank flach. Heißt also, dass Daniel Diaz nach vorne rückt. Er erhält die Unterstützung von Rafik Halim, Giovanni Schiattarella und Raphael Lorenz. Ein Fragezeichen steht noch hinter der neben Alex Enke zweiten „Sechs“.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Westfalenliga
FC Brünninghausen schlägt schon wieder zu: Westfalenligist angelt sich „ekelhaften“ Spieler