Elch-Jagd eröffnet: EHC Dortmund startet Zwischenrunde in Chemnitz

Eishockey-Oberliga

„Nun beginnt alles bei Null, und wir sind die Gejagten“, sagt Trainer Frank Gentges vor dem Auftakt in die Endrunde der Eishockey-Oberliga am Freitag in Chemnitz. Sonntag kommt es zum erneuten Revierderby (19 Uhr) gegen Essen.

DORTMUND

von Von Jürgen Schwabe

, 03.03.2011, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nachwuchs-Verteidiger Dieter Orendorz (Mitte am Boden) kann dem EHC Dortmund in der Endrunde nicht helfen, er fällt mit einem Schultereckgelenks-Bruch längerfristig aus.

Nachwuchs-Verteidiger Dieter Orendorz (Mitte am Boden) kann dem EHC Dortmund in der Endrunde nicht helfen, er fällt mit einem Schultereckgelenks-Bruch längerfristig aus.

Treu bleibt den „Elchen“ auch in dieser Runde das Verletzungspech. In der Verteidigung ist die Saison für den U 20-Nationalspieler Dieter Orendorz mit einem Schultereckgelenkbruch bereits beendet. Gentges: „Dieser Ausfall ist eine Katastrophe. Mit Kapitän Stephan Kreuzmann war er eine feste Größe in der ersten Verteidigungs-Reihe.“ Nur eingeschränkt einsatzfähig ist Stürmer Sven Breiter. Ein Kreuzbandanriss bremst den quirligen Stürmer aus. Nur mit einer Spezialmanschette kann der vorbildliche Kämpfer spielen. Frank Gentges hat gesunden Respekt vor dem unbekannten Gegner: „Eigentlich sollten wir neun von zehn Spielen gegen Chemnitz gewinnen. Doch in dieser Runde ist genau diese eine Niederlage zu viel.“

Das Manko der Dortmunder war und ist die mangelnde Torausbeute. „Physisch sind alle bestens vorbereitet, jetzt muss auch die Psyche mitspielen. Wir wissen um unsere Stärken und müssen mit den Schwächen im Torabschluss leben. Unterschätzen werden wir keinen Gegner.“ Nach den Reise-Strapazen erwarten die „Elche“ am Sonntag die Moskitos aus Essen. Zuletzt gelang ein deutlicher 6:2-Heimerfolg. Jetzt werden die Essener auf Revanche brennen. Die Dortmunder hoffen dabei wieder auf eine große Kulisse – beim letzten Mal kamen rund 150 Fans. Vielleicht wird der Besucher-Rekord am Sonntag noch geknackt. Den Meister aus Dortmund würde es sicherlich freuen.

 

  • 04.03.: Chemnitz - EHC (20 Uhr)
  • 06.03.: EHC - Essen (19 Uhr)
  • 11.03.: EHC - Rostock (20 Uhr)
  • 13.03.: Rostock - EHC
  • 18.03.: EHC - Chemnitz (20 Uhr)
  • 20.03.: Moskitos Essen - EHC
Lesen Sie jetzt