Testspiel-Highlights: FC Roj stellt Ambitionen gegen Westfalenligisten unter Beweis

Fußball

Unter der Woche haben viele Amateurfußball-Klubs aus Dortmund ihre Form in Freundschaftsspielen getestet. Das Resultat waren kuriose Ergebnisse mit vielen Toren.

Dortmund

, 06.08.2020, 15:18 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der FC Roj um seinen Trainer Jan Ramadan (r.) hat eine beeindruckende Partie abgeliefert.

Der FC Roj um seinen Trainer Jan Ramadan (r.) hat eine beeindruckende Partie abgeliefert. © FC Roj

Mehrere überkreisliche Fußballteams aus Dortmund haben unter der Woche ihre Form getestet. Unter anderem hat der ambitionierte Bezirksligist FC Roj seine Kräfte mit einem Westfalenligisten gemessen - mit einem recht überraschenden Resultat.

FC Roj - SV Wacker Obercastrop 4:4 (1:2)

Der Fußball-Bezirksligist FC Roj hat für die kommende Saison große Ziel. Der Klub um seinen neuen Coach Jan Ramadan möchte unbedingt in die Landesliga aufsteigen. Dafür arbeitet der FCR aktuell, testet häufig seine Form und greift für die Aufstellung auch immer wieder auf seine Neuzugänge zurück. Im Testspiel am Dienstagabend traf Roj auf einen Westfalenligisten. Im Heimspiel maß der FC mit dem SV Wacker Obercastrop seine Kräfte und erreichte ein respektables 4:4-Remis - trotz eines Zwei-Klassen-Unterschieds.

Jetzt lesen

Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch Jan Ramadan nach dem Spiel. „Das war eine sehr gute Lehrprobe. Allgemein haben wir auch sehr gut gespielt. Wir haben unseren Gegner die gesamte Spielzeit über geärgert. Leider gingen aber drei Gegentore auf unseren Torwart, weil Benjamin Fischer noch nicht fit war“, so Ramadan. Im Tor stand am Dienstag Arnold Marcel Almada Veron.

Führung wechselt hin und her

Die Führungen wechselten in dieser Partie munter hin und her. Ein Roj-Spieler zeigte sich besonders treffsicher: Yunus Dogan Göleli schnürte gegen Obercastrop einen Dreierpack (29./52./62.). Den vierten Roj-Treffer erzielte Mücahit Deniz per Strafstoß (60.). Einen Makel machte Ramadan nach dem Spiel aber doch noch aus. „Wir haben zu viele Chancen vergeben, sonst hätten wir mindestens sieben Tore gemacht“, so Ramadan abschließend. Das nächste Testspiel bestreitet der FC Roj am Freitag, 7. August, gegen Eving Selimiye Spor.

SV Westfalia Huckarde - FC Brünninghausen 2:7 (1:2)
Westfalenligist FC Brünninghausen hat am Dienstagabend einen Auswärts-Kantersieg beim Bezirksliga-Aufsteiger SV Westfalia Huckarde gefeiert. Mit 7:2 entschied der FCB die Partie bei der Westfalia für sich. Allen voran zwei Spieler kickten sich an diesem Abend in den Vordergrund.

Jetzt lesen

So sorgten allen voran Nachwuchstalent Jonas Telschow mit einem Dreierpack und Spielertrainer Florian Gondrum mit einem Doppelpack für den Großteil der Tore. Es war bereits der zweite positive Test für den FC Brünninghausen in der Vorbereitung. Zuletzt feierte der Westfalenliga-Klub in seinem ersten Testspiel einen 6:0-Erfolg gegen den Kirchhörder SC.

TuS Neuasseln - BV Viktoria Kirchderne 1:6 (0:1)

Über ein 6:1-Schützenfest freute sich am Dienstagabend der Fußball-Bezirksligist BV Viktoria Kirchderne. Der Klub von Trainer René Tschirner setzte sich dabei beim A-Kreisligisten TuS Neuasseln durch. Auch wenn die Partie torreich war: Die meisten Treffer fielen im zweiten Durchgang. Zur Halbzeit führte Kirchderne lediglich mit 1:0. David Losch brachte Kirchderne in Front (7.).

Jetzt lesen

Nach dem Wiederanpfiff erhöhten Dennis Piastowski (66.), Fabian vom Hofe (69.), Benjamin Schulz (76.) und Christian Fröse mit einem Doppelpack (83./84.). Den zwischenzeitlichen Treffer zum 1:4 steuerte Neuasselns Denis Schneider bei (78.).

RW Germania - RW Barop 6:1 (2:0)
Drittes Testspiel, dritter Erfolg: Bezirksligist RW Germania hat am Dienstagabend deutlich mit 6:1 gegen A-Kreisligist RW Barop gewonnen. Nach dem 5:1-Sieg gegen SF Sölderholz und dem 4:3-Erfolg gegen DJK Ruhrtal Witten folgte nun ein Schützenfest gegen Barop. Spielertrainer Alexander Schwarz, dem in dieser Partie zwei Tore gelangen, eröffnete nach 20 Minuten den Torreigen, Raphael Meißner erhöhte sieben Minuten später auf 2:0.

Tielker baut Vorsprung aus

Nach der Pause baute Yannik Tielker den Vorsprung auf 4:0 aus (48./53.). Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Partie entschieden. Schwarz (69.) und Dawid Magiera (78.) machten das halbe Dutzend für die Germania voll. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Barop steuerte Francesco Padula bei (71.).

Eine schwierigere Aufgabe dürfte die Germania am kommenden Sonntag, 9. August, erwarten. Dann empfängt das Schwarz-Team den Westfalenligisten FC Brünninghausen, der ebenfalls all seine Vorbereitungsspiele gewonnen hat. Anstoß ist um 15.15 Uhr.

Lesen Sie jetzt

Auf den Fußballplätzen der Region fanden am Wochenende zahlreiche Testspiele statt. Während der ASC 09 Dortmund in Unterzahl den Kürzen zog, gewann der TuS Bövinghausen gegen einen Regionalligisten. Von Marius Paul

Lesen Sie jetzt