FCB kündigt Stein und Behrend

FC Brünninghausen

Bevor sich auch beim FCB wieder alles um Fußball dreht, waren noch einige Dinge zu klären. Zunächst nahm Trainer Volker Rieske in einem Gespräch mit Vorstand und Sportlicher Leitung zur Talfahrt Stellung.

DORTMUND

14.10.2011, 18:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Vertragswidriges Verhalten“, begründete Brümmer diesen Schritt. „Wir wollen jetzt keine schmutzige Wäsche mehr waschen und es darauf beruhen lassen.“ Damit fehlen den Brünninghausern ab sofort zwei Leistungsträger. Ein dritter muss sechs Wochen zusehen. So lang fiel die Sperre für Denis Boutagrat nach der Roten Karte in Eving aus. „So, und jetzt reden wir über Fußball“, schaltet der Sportliche Leiter, Frank Eigenwillig, um. In Ennepetal könnte der FCB eine andere Startformation aufbieten. „David Ankrah ist ein Kandidat“, so Eigenwillig. Er hält eine insgesamt defensivere Ausrichtung für die richtige bei hoch gehandelten Ennepetalern.

Lesen Sie jetzt