Fragebogen ist da: Diese vier Möglichkeiten für das Saisonende gibt es

mlzAmateurfußball

Die Vereine haben gegen 14 Uhr am Freitagnachmittag den Fragebogen zu den Szenarien für das Saisonende bekommen. Uns liegt er schon vor. Lest hier, welche Möglichkeiten es gibt.

Dortmund

, 17.04.2020, 14:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bevor der Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen (FLVW) am 23. April einen Entscheidungsvorschlag vorstellen wird, wie es mit den Amateurfußball-Ligen weitergeht, will der Verband zunächst von den Vereinen wissen, wie sie sich das Saisonende vorstellen.

In einer Mail, die alle Vereine am 17. April gegen 14 Uhr bekommen haben, erklärt der FLVW, dass er vier Szenarien für das Saisonende entwickelt habe. Diese Möglichkeiten habe der FLVW „in Gesprächen mit anderen Landesverbänden und Vereinen entwickelt und rechtlich prüfen lassen“, heißt es in der Mail die unserer Redaktion vorliegt.

In einem digitalen Fragebogen sollen die Klubs nun, eine von vier Möglichkeiten zum Saisonende auswählen. Das sind die vier Szenarien des FLVW, zwischen denen die Vereine wählen können:

  • Abbruch und Saison annullieren: Bei diesem Szenario gäbe es keine Auf- und keine Absteiger aus den Ligen.
  • Abbruch und Hinrunde werten: Bei diesem Szenario würde der Tabellenstand der Hinrunden gewertet werden, um die jeweiligen Aufsteiger zu bestimmen. Absteiger gäbe es keine.
  • Abbruch und aktuellen Tabellenstand werten: Bei diesem Szenario würde der Tabellenstand zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs gewertet werden, um die jeweiligen Aufsteiger zu bestimmen. Absteiger gäbe es keine.
  • Saisonfortsetzung (falls möglich) ab September


Der FLVW bittet die Vereine in der Mail darum, sich bis zum 21. April an der Umfrage zu beteiligen.

Lesen Sie jetzt