Frauen-Fußball: SGL fehlen Anführer

DORTMUND Für die Zweitliga-Frauen der SG Lütgendortmund ist jetzt erst einmal zwei Wochen spielfrei angesagt, bevor es am 15. März gegen Viktoria Gersten den nächsten Vergleich mit einem Konkurrenten um den Klassenerhalt gibt. Zeit, die Trainer Ralf Zistler nutzen will, um seine Vorstellungen von Fußball zu etablieren.

von Von jan Büsse

, 03.03.2009, 17:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frauen-Fußball: SGL fehlen Anführer

Das SGL-Team muss das Fehlen von Nora Kirstein und Kora Wölm verkraften.

Lesen Sie jetzt