Fußball-Bezirksliga 15: Eichlinghofen vor dem Abgrund

DORTMUND Beim TuS Eichlinghofen gehen langsam die Lichter aus. Nach der 0:3-Niederlage gegen den Kirchhörder SC rückt der Abstieg immer näher.

von Von Armin Müller

, 22.03.2009, 19:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kolja Falck (rechts) und der Tus Eichlinghofen verloren gegen Kirchhörde.

Kolja Falck (rechts) und der Tus Eichlinghofen verloren gegen Kirchhörde.

Nach der Pause war Kirchhörde viel engagierter. So fiel das 1:0 nach einer energischen Ball-Eroberung des jungen Jens Köhler: Robin Kopperschläger traf mit der Spitze zur Führung (52.). Nun musste der TuS noch mehr aufmachen – der KSC lauerte auf Konter. Das 2:0 erzielte Köhler mit einer feinen Einzelleistung (79.). Der TuS gab zwar nie auf, kassierte aber kurz vor Schluss noch das 0:3 durch Gabriel Bernstein-Campos (85.).

„Der Druck lag heute klar bei Eichlinghofen – das war in den vergangenen Jahren umgekehrt. Wir haben auf unsere Chancen gewartet, und diese genutzt“, sagte KSC-Trainer Volker Engel nach dem Spiel. In dieser Verfassung lässt sich der Abstieg für Eichlinghofen kaum noch verhindern. 

Lesen Sie jetzt