Die U19 des BVB besiegt in der Champions League der Junioren den FC Barcelona

Juniorenfußball

Ein ganz wichtiger BVB-Sieg auf dem Weg in die nächste Runde der Youth League. Gleich drei Teams der Gruppe haben vor dem abschließden Spieltag noch die Chance, sich zu qualifizieren.

Dortmund

, 27.11.2019, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die U19 des BVB besiegt in der Champions League der Junioren den FC Barcelona

Tobias Raschl erzielte den Siegtreffer. © Peter Ludewig

Das war endlich einmal eine Ansage. Nach vielen Enttäuschungen im bisherigen Saisonverlauf überraschte die U19 des BVB am Mittwochachmittag auf dem internationalen Parkett in der UEFA Youth League mit dem am Ende nicht unverdienten 2:1-Erfolg beim zweimaligen Titelträger in Barcelona. Für den umjubelten Siegtreffer sorgte Tobias Raschl. Mit Garant des Erfolges war Torwart Luca Unbehaun, der in der ersten Hälfte einen Elfmeter parierte.

Jetzt lesen

Durch den Dreier verschaffte sich das Team von Trainer Michael Skibbe vor der letzten Heimpartie gegen Slavia Prag am 10. Dezember eine glänzende Ausgangsposition, die Gruppenphase zu überstehen, eventuell sogar noch als Erster auf direktem Weg das Ticket für das Achtelfinale zu lösen. Der Zweite hat auch die Chance, sich über eine Qualifikationsrunde für das Achtelfinale zu qualifizieren. Aktuell stehen mit Inter Mailand, Slavia Prag und dem BVB drei Teams punktgleich an der Spitze.

Barcelona lässt gegen den BVB viele Chancen liegen

Zur Pause allerdings deutete noch nicht viel auf den schwarzgelben Triumpf im Estadi Johan Cruyff hin. Das 1:1 schmeichelte dem BVB, der sich schon frühzeitig in Rückstand sah. Doch Barca ließ weitere hochkarätige Chancen liegen, unter anderem den Strafstoß. Beim Ausgleichstreffer nutzte Giovanni Reyna einen eklatanten Abwehrfehler der Katalanen. Alaa Bakir bot sich in der abwechslungsreichen und hochklassigen Partie sogar die Chance zur Führung.

Nach dem Wechsel aber änderte sich das Bild grundlegend. Die Borussen glichen die Kräfteverhältnisse aus, fand von Minute zu Minute immer besser ins Spiel und übernahmen die Kontrolle. Der Siegtreffer in der 65. Minute nach einer sehenswerten Einzelleistung durch Kapitän Raschl kam nicht von ungefähr. Die Reaktion der Spanier versetzte den BVB nicht mehr in Angst und Schrecken. Der durfte berechtigt jubeln.

BVB U19: Unbehaun - Terzi, Ferjani, Schell, Göckan - Raschl - Khadra (87. Wengerowski), Bakir (71. Knauff), Pherai (87. Schlüsselburg), Reyna - Moukoko (78. Hetemi)

Tore: 1:0 (17.), 1:1 Reyna (26.), 1:2 Raschl (65.)

5. Spieltag - Gruppe F
Slavia Prag - Inter Mailand 4:1
FC Barcelona - Borussia Dortmund 2:1

Tabellenstand
1. Inter Mailand 13:7 T. / 9 Pkt.; 2. Slavia Prag 8:11 T. / 9 Pkt.; 3. Borussia Dortmund 7:8 T. / 9 Pkt.; 4. FC Barcelona 8:10 T. / 3 Pkt.

Letzter Spieltag (10. Dezember)

Borussia Dortmund - Slavia Prag (16 Uhr); Inter Mailand - FC Barcelona (16 Uhr)
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt