Fußball-Landesliga: Homburchs Ljakic entscheidet Topspiel

DORTMUND Neun hieß die Zahl des Tages. Das 1:0 (1:0) gegen den SV Sodingen schraubt die Siegesserie des Hombrucher SV in diese Höhe. Und der Spieler des Tages trug sie auf dem Rücken. Youngster Armin Ljakic entschied das Topspiel.

von Von Alexander Nähle

, 08.03.2009, 18:41 Uhr / Lesedauer: 2 min
Fußball-Landesliga: Homburchs Ljakic entscheidet Topspiel

Hombruchs Marius Lau (l.) traf nur die Latte.

Richtig durchatmen durfte der HSV erst nach dem Schlusspfiff, denn der Erfolg war gefährdet. Die Gastgeber nutzten einerseits ihre Chancen nicht, und hinten war der Deckungsverband in einigen Situationen anfällig. Dass die Null stand, verdanken die Hombrucher Torwart Andreas Braun. Er verhinderte mit einer Klasse-Fußabwehr gegen Markus Maxellon (76.) das 1:1. Braun bewies nicht nur in dieser Situation, dass er zu den Torhütern zählt, die auch mal die „Unhaltbaren“ parieren. Ertan Kaya nötigte Braun bereits im ersten Durchgang einen starken Reflex ab (36.).

In einigen Situationen deuteten die Sodinger an, warum sie im vorderen Bereich stehen. Deutlich öfter setzten sich die Hombrucher in Szene und sorgten für einige Höhepunkte, obwohl spielerisch nicht alles nach Wunsch lief. Daniel Engel (5.) und Marius Lau (12., Freistoß) versuchten es zunächst aus der Entfernung. Letzterer traf die Latte. Nach dem 1:0 und der Pause änderte sich am Verhalten der Gastgeber wenig. Alex Enke sprach davon, dass die Leichtigkeit gefehlt habe.  

„Vielleicht hatten wir im Hinterkopf, dass jede Serie irgendwann mal reißen muss. Solch ein Lauf bringt einen gewissen Druck.“ Und doch bot sich Dennis Szugfil noch die Riesenmöglichkeit zum 2:0 (84.). Wirklich schlecht war an diesem Tag aber nur der Besuch. Wie viele Spiele müssen die Hombrucher noch gewinnen, um mehr als das kleine Stammpublikum begrüßen zu dürfen?  

Lesen Sie jetzt