Fußball-Landesliga: Phönix Evings Müller nur noch Spieler

DORTMUND Wenn ein Trainer immer wieder Fehler anspricht, die Mannschaft die Vorschläge aber nicht beherzigt, kommen ihm Zweifel. Das widerfuhr jetzt Andreas Müller von Phönix Eving .

30.03.2009, 18:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußball-Landesliga: Phönix Evings Müller nur noch Spieler

<p>Ahmet Cosgun (l.) und die SG Phönix Eving stecken weiterhin mitten im Abstiegskampf. Menne</p>

Er zog nach der Niederlage in Günnigfeld in Abstimmung mit dem Vorstand die Konsequenzen und trat zurück. Bis zum Saisonende bleibt Müller Phönix als Spieler erhalten. "Irgendetwas musste passieren", begründet Müller den Schritt. "Ich hatte gehofft, dass die Mannschaft eine Reaktion zeigt. Spätestens das Günnigfeld-Spiel ließ mir keine andere Wahl." Der Vorsitzende Rüdiger Weigelin bedauert die Entscheidung, kann sie aber nachvollziehen. Christian Esser, eigentlich ab kommende Saison als Trainer vorgesehen, übernimmt mit Roman Senga sofort. "Wir haben noch alle Chancen, da unten rauszukommen", hofft Weigelin, dass Müllers Entscheidung etwas bewegt.Beim Tus stimmt die Einstellung

Immerhin den ersten Sieg des Jahres feierte der TuS Eving-Lindenhorst . Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis erkannte, dass die Einstellung seiner Mannschaft stimmte. Vor dem Hintergrund, dass der Abteilungsvorsitzende Burkhard Beste erklärt hatte, die Spieler müssen zu reduzierten Bezügen die Saison zu Ende spielen, wirft diese Leistung ein gutes Licht auf das Team. "Wir spüren die Wirtschaftskrise", erklärte Beste. "Daher haben wir den Spielern erklärt, dass sie Abstriche machen müssen. Sie haben vernünftig reagiert."

Auf der Zielgeraden in Sachen Saisonplanung ist der Hombrucher SV eingebogen. Jetzt meldete Trainer Samir Habibovic die Vertragsverlängerung von Torwart Andreas Braun: "Als Torwart und als Persönlichkeit ist er enorm wichtig." Positiv seien auch die Gespräche mit Tim Schwarz verlaufen. "Es sieht gut aus, dass er bleibt." Die beiden Remis hintereinander legen die Vermutung nahe, dass der HSV auch kommende Saison in der Landesliga spielt, obwohl noch geringe Chancen bestehen. "Vom Aufstieg haben wir auch nie geredet", sagt Habibovic.08/20: Junge überzeugen

Etwas Positives gewann Co-Trainer Marcus Kuhlmann dem mageren Remis von Mengede 08/20 in Heven ab. "Die jungen Leute wie Sebastian Lüschen und Florian Schulz haben ihre Sache sehr ordentlich gemacht."

Lesen Sie jetzt