Fußballer des Spieltages im Interview: Wie kann man bei vier Gegentreffern nominiert werden?

Amateurfußball

Der TuS Eichlinghofen stellt bereits zum zweiten Mal bei der User-Wahl zu Dortmunds Spieler des Spieltags den Sieger. Für den Gewinner ist es eine Wertschätzung für die gesamte Mannschaft.

von Victor Maly

Dortmund

, 29.08.2019, 15:32 Uhr / Lesedauer: 2 min
Fußballer des Spieltages im Interview: Wie kann man bei vier Gegentreffern nominiert werden?

Marcel Dickehut (M.) wurde von unseren Usern zum Spieler des Spieltags gewählt. © Stephan Schütze

Schon zum zweiten Mal stellt der TuS Eichlinghofen den Spieler des Spieltags. Und zum zweiten Mal war Marcel Dickehut nominiert. Jetzt hat es geklappt. Warum er diesen Titel gewinnen konnte, obwohl sein Team vier Gegentore kassiert hat, verrät er im Interview.


Marcel Dickehut, Gratulation zur Wahl des Fußballers des Spieltages!

Danke, Danke! Es ist auf jeden Fall eine schöne Sache und Wertschätzung. Ich war sogar schon einmal nominiert, aber es hat dann nicht gereicht.

Nach Mario Bunk am ersten Spieltag sind Sie der zweite Eichlinghofer, der diese Wahl gewonnen hat. Ein Zeichen für eine gute Vorbereitung?

Wir hatten teilweise sehr erfolgreiche Testspiele wie gegen Iserlohn, aber ich würde es nicht nur auf die Vorbereitung zurückführen.

Der Lüner SV II kam gegen Ende nach 5:1-Führung nochmal auf 5:4 heran, wart ihr euch schon zu sicher?

Möglicherweise. Es war schon kurios, dass wir in den letzten fünf Minuten so eingebrochen sind. Wir müssen daran arbeiten, dass das nicht geschieht. Das sollte uns in Zukunft nicht nochmal passieren.

Dürfen sich die Jungs nach der gewonnenen Wahl auf eine Kiste freuen?

Ja, natürlich dürfen sie. Die Jungs haben auch fleißig mitgevotet. Das war wahrscheinlich auch der Anreiz bei vielen. (lacht)

Ihr stellt mit bisher 13 Treffern den besten Angriff der Liga, dennoch wird zum zweiten Mal ein TuS-Abwehrspieler zum Fußballer des Spieltages gewählt. Wie kommt das?

Gute Frage. Defensiv stehen wir generell ganz gut. Dennoch fragten mich Bekannte aus Spaß: Wie kann man bei vier Gegentreffern nominiert werden? (lacht) Dustin Maranca spielt im Moment überragend und hätte es auch verdient. Ebenso Salou (Salomon Tschitungu, Anm. d. Red.).

Das spricht aber auch für eine gute Fan-Basis in Eichlinghofen...

Wir haben viele Unterstützer, die Sonntag für Sonntag zu unseren Spielen kommen. Generell herrscht in Eichlinghofen eine gute Vereinsgemeinschaft.

Vergangene Saison verpassten Sie einen Teil der Saison wegen einer Meniskus-Verletzung. In dieser Spielzeit konnten Sie in jedem Ligaspiel über 90 Minuten auflaufen. Das Knie ist also stabil?

Ja, Ende der letzten Saison konnte ich schon einsteigen. Es hat etwas nach der OP gedauert, aber aktuell gibt es keine Probleme.

Jetzt lesen

Drei Spiele, sieben Punkte, Platz eins. Vergangenes Jahr reichte es am Ende nur für Platz elf. In dieser Saison scheint viel drin zu sein für den TuS.

Letzte Saison sind wir gut gestartet, aber ab dem achten Spieltag kamen wir in eine Abwärtsspirale. Wir haben daraus gelernt. Jetzt läuft es besser und wir hoffen, das Niveau halten zu können. Jetzt genießen wir die Momentaufnahme, aber müssen die nächsten Spiele abwarten.

Euer nächster Gegner ist Türkspor Dortmund. Die stehen im Moment auf Platz fünf, sehen Sie Euch Favorit?

Nein, das würde ich jetzt nicht sagen. Dafür kenne ich die gegnerische Mannschaft zu wenig.

Als Aufsteiger sind zwei Siege in drei Spielen ja durchaus beachtlich...

Türkspor hat sich gut verstärkt. Ich sehe keine Mannschaft als Favoriten am Sonntag.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Landesliga

Unentschieden im Topspiel gegen Kirchhörde: Legat kündigt weitere Neuzugänge für Bövinghausen an