Handball: HC Süd umweht ein Hauch von Abschiedstour

DORTMUND Es nimmt mittlerweile einen Hauch von Abschiedstour an, wenn die Oberliga-Handballer des HC Süd am Freitag um 19.45 Uhr in Wellinghofen den TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck erwarten.

von Von Peter Ludewig

, 12.03.2009, 18:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Handball: HC Süd umweht ein Hauch von Abschiedstour

HC Süd-Kreisläufer Bastian Tomlik wird zur kommenden Saison zum Nachbarn OSC Dortmund wechseln.

Die ließen sich auf den Freitagtermin ein und reisen erst einmal als klarer Favorit an. Auf Gastgeschenke darf sich der HC indes kaum einstellen. Der Tabellendritte hinter TSG Altenhagen/Heepen und SG Schalksmühle-Halver verfügt immer noch über – wenn auch geringe – Titelchancen. Personell eröffnen sich Steinkötter keine größeren Sorgen. Karsten Pauckstadt musste in der Woche erkrankt beim Training passen. Die Chance auf einen Einsatz ist aber gegeben. Und David Mannheim weilte beruflich in Süddeutschland. Der Rückraumspieler wird rechtzeitig zurück erwartet. Verletzungsprobleme gibt es momentan überhaupt nicht.

Ungeachtet der aktuellen sportlichen Anstrengungen gestaltet es sich für den scheidenden Teammanager Oliver Neuhausen nun doch immer schwieriger, die derzeitigen Kaderspieler zur kommenden Saison weiter an den Klub zu binden. Als weitere Abgänge stehen Kreisläufer Bastian Tomlik (OSC) und Mark Quatuor (Hagen II) fest.

Lesen Sie jetzt