Höchsten fegt Volmetal aus der Halle - Hombruch verbessert

Handball-Verbandsliga

Borussia Höchsten machte seinen Traumstart mit dem Kantersieg über Volmetal perfekt. Westfalia Hombruch zeigte sich im Angriff formverbessert und nahm dem Mitfavoriten HSC Recklinghausen verdient einen Punkt ab.

DORTMUND

von Von Peter Ludewig

, 17.10.2011, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spielmacher Marc Bradtke führte Borussia Höchsten mit 10 Toren zum Kantersieg über Volmetal.

Spielmacher Marc Bradtke führte Borussia Höchsten mit 10 Toren zum Kantersieg über Volmetal.

– Ohne Sebastian Timte, Tillmann Hobrock und Bastian Fuck war Hombruchs Trainer Kai Ruben mit dem Punktgewinn nicht unzufrieden: „Wir haben uns mit deutlich verbesserter Angriffsleistung präsentiert und eine intakte Moral gezeigt.“ Den unter dem Strich verdienten Punktgewinn stellte Patrick Hoffmann kurz vor der Schlusssirene mit seinem zehnten Treffer sicher. Zuvor war das Spiel mehrfach gekippt. Nach ausgeglichener erster Hälfte enteilte Recklinghausen im zweiten Abschnitt auf 20:16. Die Westfalia zeigte sich unbeeindruckt, konterte postwendend und ging ihrerseits mit 25:22 (50.) in Führung, wusste den Vorsprung aber auch nicht zu behaupten.

Lesen Sie jetzt