Höhenflug des EHC Dortmund ist gestoppt

Eishockey-Oberliga

DORTMUND Das Oberliga-Team des EHC Dortmund ist auf dem Boden der Tatsachen angekommen: Im Spiel gegen den EC Peiting, einen der Liga-Favoriten, kassierte das Team von Trainer Frank Gentges mit 0:3 die erste Niederlage der Saison – und das trotz einer ordentlichen Leistung.

von Von Benjamin Blum

, 16.10.2009, 22:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neuer Angriff des EHC Dortmund.

Neuer Angriff des EHC Dortmund.

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer an der Strobelallee eine ausgeglichene Partie, in der beide Teams engagiert nach vorne spielten. Dass die Gäste nach 40 Minuten schließlich mit zwei Toren führten, lag einzig und allein an ihrer Cleverness: Die Peitinger Milos Vavrusa (27.) und Manfred Eichberger (37.) nutzen ihre Torchancen in Überzahl eiskalt, während die Elche auch aus guter Schussposition nicht trafen. Zu Beginn des letzten Drittels warfen die EHC-Spieler einmal mehr ihre gute Kondition und Moral in die Waagschale und spielten druckvoll nach vorne. Es hagelte im Minutentakt Schüsse auf das Peitinger Tor, welche der gut aufgelegte Gästekeeper Florian Hechenrieder jedoch entschärfte. Mit einem ihrer wenigen Angriffe sorgten die Peitinger schließlich für die Entscheidung (59.). Am Ende siegten die Gäste dank ihrer Cleverness. Die Elche dagegen ließen die Treffsicherheit aus den ersten drei Saisonspielen (16 Tore) vermissen. Schon am Sonntag gibt es die Chance, es in Klostersee besser zu machen.  

: 0:1 (26:24), 0:2 (32:40), 0:3 (58:08)

: Dortmund 6 / Peiting 8

: Korb 

: 750

Lesen Sie jetzt