Holzpfosten fordern Westfalenligisten Mengede heraus

Futsal

"Die würden wir deutlich wegmachen", frotzelte ein Spieler der Futsaler Holzpfosten Schwerte Anfang März. Gemeint war der Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeister Mengede 08/20. Der wollte die Aussage nicht auf sich sitzen lassen. Kommende Woche kommt es also zum Aufeinandertreffen - zum "Spiel um die Halle".

DORTMUND

, 22.04.2016, 16:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mengedes Torhüter David Graudejus ist mit Selbstbewusstsein nur so ausgestattet. „Die würden wir deutlich wegmachen“, antwortete er im Interview auf die Frage, wie eine Futsalpartie seiner Holzpfosten Schwerte gegen den Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeister Mengede 08/20 ausgehen würde.

Das war am 3. März. Am Mittwoch, 27. April (20 Uhr, Sporthalle Renninghausen, Am Hombruchsfeld 55a, Dortmund), treffen sich beide Teams jetzt zum Futsalduell.

Jetzt lesen

Die Holzpfosten gehören zu den besten Futsalteams in Deutschland. In der abgelaufenen Spielzeit schied das Team im Viertelfinale gegen den späteren Deutschen Meister Hamburg Panthers aus (0:3).

In den beiden Jahren zuvor verlor das Schwerter Team jeweils erst im Finale. In ihren Reihen stehen in Nils Klems und Sandro Jurado Garcia zwei deutsche Futsal-Nationalspieler.

Jetzt lesen

Mengedes Trainer Thomas Gerner ist gespannt auf das Duell. „Mal schauen, wie Fußballer sich so gegen Futsaler verkaufen“, sagt er. Gerner hat während eines Trainerlehrgangs an einem zweitägigen Futsalseminar teilgenommen. „Hier geht es viel um Taktik und Technik. Ich habe mir vom Futsal schon etwas für die Hallenfußball-Stadtmeisterschaften abgeschaut.“

Es scheint geholfen zu haben. Mengede war das überragende Hallenfußballteam in Dortmund, bezwang im Finale den Westfalenliga-Konkurrenten FC Brünninghausen mit 5:2. Vor allem taktisch schwebte Mengede über der Konkurrenz.

Jetzt lesen

Dortmund ist eine der wenigen Großstädte in Deutschland, die kein Futsalteam hat. „Ich würde mich freuen, wenn es in der Zukunft in Dortmund Futsal geben würde, dann hätten wir auch mal ein Derby“, sagt Holzpfostens Trainer Daniel Otto.

Auch Gerner wünscht sich eine volle Halle. „Ich halte Einiges von Futsal, ein interessanter Sport, den man sich mal anschauen muss. Nur die Regel mit den kleinen Toren gefällt mir nicht“, sagt Gerner.

Treffen mit Julian Weigl gewinnen
  • Die Ruhr Nachrichten präsentieren zusammen mit Mengede 08/20 und den Holzpfosten Schwerte „Das Spiel um die Halle“.
  • Der Eintritt (2 Euro Männer, 1 Euro Frauen) kommt dem Hilfswerk des Medienhauses Lensing zu Gute, das sich für soziale Projekte, Bildungsprojekte und die Förderung des Ehrenamts einsetzt.
  • Unter allen Besuchern werden auch zwei Karten für „19:09 - der schwarz-gelbe Talk“ verlost. Am 10. Mai ist hier BVB-Profi Julian Weigl zu Gast.
  • Speisen und Getränke werden am Abend natürlich auch angeboten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Westfalenliga
FC Brünninghausen schlägt schon wieder zu: Westfalenligist angelt sich „ekelhaften“ Spieler