Hombrucher SV startet mit 0:0 bei Bochum-Linden

Fußball: Landesliga 3

Ohne Torerfolg, dafür mit einem zufriedenen Trainer - so ist Fußball-Landesligist Hombrucher SV am Sonntag bei CSV SF Bochum-Linden ins Pflichtspieljahr der 2016 gestartet. "Das Unentschieden ist gerecht, mit der Leistung können wir optimistisch in die kommenden Aufgaben gehen", sagte Benjamin Hartlieb.

DORTMUND

, 14.02.2016, 19:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bitter für HSV-Trainer Benjamin Hartlieb: Seine Mannschaft schieterte bereits zum sechsten Mal in Serie vom Punkt.

Bitter für HSV-Trainer Benjamin Hartlieb: Seine Mannschaft schieterte bereits zum sechsten Mal in Serie vom Punkt.

Im Vorfeld der Nachholpartie wurde spekuliert, dass die Witterungsbedingungen das Spiel erneut verhindern. Entsprechend grenzwertig stellten sich die Bedingungen auf dem Platz dar.

Selbach gibt Debüt

Dennoch sah Hartlieb ein taktisch hochwertiges Spiel, in dem sein Team in Durchgang eins die Nase vorne hatte. Doch Robin Rosowski (5.) und Dominic Haake (36.) vergaben beste Chancen zur Führung.

Jetzt lesen

Nach dem Seitenwechsel kam Bochum besser in die Partie und ließ ebenso drei gute Möglichkeiten ungenutzt – HSV-Torhüter Stephane Preuß hatte an der "Null" ebenso großen Anteil wie das Innenverteidiger-Duo Stefan Bienewald/Christopher Selbach. Letzterer feierte ein gutes Debüt, nachdem Björn Menneke kurzfristig erkrankt ausgefallen war.

HSV: Preuß - Erdogan, Selbach, Bienewald, Birnkraut - Homann - Haake (89. Mohammad), Rosowski, Abufaiad Mertens, Lienig - Gomes (65. Basic)

Lesen Sie jetzt