Karl-Walter Trümper knackt den Europarekord

Leichtathletik: Senioren

Zu Beginn der Hallensaison jagte Karl-Walter Trümper (LC Rapid) Rekorde, jetzt wollte er Meistertitel. Bei den deutschen Senioren-Meistertiteln in Erfurt startete er gleich über zwei Strecken, siegte und sicherte sich einen Rekord.

DORTMUND

, 03.03.2015, 15:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Karl-Walter Trümper knackte den Rekord.

Karl-Walter Trümper knackte den Rekord.

Zu Beginn der Hallensaison jagte Karl-Walter Trümper (LC Rapid) Rekorde, jetzt wollte er Meistertitel. Bei den deutschen Senioren-Meistertiteln in Erfurt ließ er zunächst über 800 Meter nichts anbrennen und gab seinem Kontrahenten Willi Scheich aus Herzogenaurach nach starken 2:48,77 Minuten keine Chance.

Eigene Bestmarke geknackt

Über 3000 Meter zeigte sich dann einen Tag später, dass ihm zwei Wochen Wettkampfpause gut getan hatten, und er setzte er alles auf eine Karte. "Titel und Rekord oder gar nichts", mit dieser Strategie trat er an.

Mit hohem Tempo drehte er gleichmäßig seine Runden und mit neuem Europarekord von 11:50,06 Minuten war er seinem Rivalen Joachim Knorr aus Zwickau um rund 43 Sekunden voraus und blieb noch einmal 1,3 Sekunden unter seiner eigenen Rekordmarke. 

Lesen Sie jetzt